Home | Sitemap | Kontakt | ImpressumDeutschenglish

Band 5 erschienen,
Reihe Bindungspsychotherapie: "Pubertät"

Das zentrale Thema der Pubertät lautet, wie Jugendliche und ihre Bindungspersonen eine Balance zwischen Bindungssuche, Loslösung und Autonomie finden. Brisch beschreibt – auf der Grundlage der Bindungstheorie und mit ausführlichen Therapiebeispielen – die Möglichkeiten rechtzeitiger Hilfe und Interventionen für Pubertierende und ihre Bezugspersonen.


»Karl Heinz Brisch ist aus der Forschung über frühe Bindung nicht 
  mehr wegzudenken.«

                                                         Tilmann Moser, Psychologie Heute

 

Es geht in Band 5 der Reihe »Bindungspsychotherapie 
- Bindungsbasierte Beratung und Therapie« vor allem um:

- Lern- und Leistungsprobleme
- Schwierigkeiten bei der Entwicklung der sexuellen Orientierung
- Konflikte zwischen individueller Entwicklung und Zugehörigkeit zu 
  Peer-Gruppen
- Süchte (Alkohol, Drogen, Medien)
- Aggressionsstörungen
- Delinquenz
- Störungen der Stressregulation, Selbstverletzungen, wie Ritzen
- Körper-Schema-Störungen
- Essstörungen, wie Magersucht, Bulimie und Adipositas

Dieses Buch richtet sich an: 
Eltern und alle, die mit Eltern, Säuglingen und Kleinkindern arbeiten: KinderärztInnen, Kinder- und JugendpsychiaterInnen und -psycho-
therapeutInnen, PflegerInnen, PsychologInnen und Berater, SozialarbeiterInnen, (Heil-)PädagogInnen, ErgotherapeutInnen, PhysiotherapeutInnen, SeelsorgerInnen.

 

Erschienen!

Reihe Bindungspsychotherapie – Bindungsbasierte Beratung und Therapie, Band 5
1. Aufl. 2019, ca. 224 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-608-94832-5 

Buchflyer: Download

Zum Buchhinweis (Klett Cotta Verlag): Hier
Dieses Buch als E-Book: Hier

English