Home | Sitemap | Kontakt | ImpressumDeutschenglish

Geburt

Gesetz zur vertraulichen Geburt findet breite Zustimmung durch die Länder

Der Bundesrat hat am 5. Juli dem vom Bundestag verabschiedeten Gesetz zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung der vertraulichen Geburt zugestimmt. Damit ist der Weg frei für die Umsetzung durch Bund und Länder
(Quelle: BFSFJ)

Zum Artikel: Hier

Uni-Lehrgang "Early Life Care" zur Weiterbildung

Der Lehrgang der von der Paracelsus Medizinische Privatuniversität mit St. Virgil veranstaltet wird richtet sich an Ärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Sozialpädagogen - alle, die in diesem Themenbereich arbeiten.

Zum Artikel: Hier

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig stellt neues Gesetz zur vertraulichen Geburt vor

Heute (Dienstag) hat die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, das neue Gesetz zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung zur vertraulichen Geburt vorgestellt. Schwangere in Not erhalten damit die Möglichkeit, ihr Kind sicher - und auf Wunsch vertraulich - in einer Klinik oder bei einer Hebamme auf die Welt zu bringen.
(Quelle:BMFSFJ)

Zum Artikel: Hier

Bilanz nach einem Jahr "Gesetz zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur vertraulichen Geburt"

"Keine schwangere Frau muss in Deutschland ihr Kind allein und heimlich zur Welt bringen. Die vertrauliche Geburt hilft Schwangeren in Not. Jede Frau hat das Recht bei den Schwangerschaftsberatungsstellen anonym und beschützt Hilfe zu suchen", sagte Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, heute (Mittwoch) in Berlin.
(Quelle: BMFSFJ)

Zum Artikel: Hier

English