Home | Sitemap | Kontakt | ImpressumDeutschenglish
Kinderheilkunde
ab 23.04.2018

Monatszeitschrift Kinderheilkunde: Bindungsstörungen

Bindung gilt als ein motivational angelegtes, überlebenswichtiges Bedürfnis des Menschen. Man unterscheidet zwischen organisierten (sicheren und unsicheren) sowie desorganisierten Bindungsqualitäten. Zusätzlich können in den psychiatrischen Klassifikationssystemen klinisch verschiedene Typen von Bindungsstörungen unterschieden werden. Diese Bindungsstörungen sind mit einer frühen emotionalen Störung des Kindes verbunden, mit weitreichenden Folgen für die gesamte Entwicklung bis in die Psychopathologie von Erwachsenen. Im vorliegenden Beitrag werden die Ätiologie, die Grundlagen der Diagnostik sowie die Auswirkungen der Störung dargestellt. Anschließend werden die Möglichkeiten der Behandlung aufgezeigt.


English