Home | Sitemap | Kontakt | ImpressumDeutschenglish

Aktuelles

BMFSFJ: Immer mehr Menschen wenden sich an das Hilfetelefon
30.03.2017

BMFSFJ: Immer mehr Menschen wenden sich an das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Über 34.400 Beratungen im Jahr 2016 – auch von immer mehr Frauen mit Fluchthintergrund: Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ veröffentlicht heute (Donnerstag) den vierten Jahresbericht. Er zeigt: Im Jahr 2016 wurde das bundesweite Beratungsangebot über 34.400 mal per Telefon, Chat und E-Mail in Anspruch genommen. Das ist ein Anstieg von rund 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Seit 2013 verzeichnete das Hilfetelefon damit über 100.000 Beratungskontakte. » mehr
Liebe Freier, es gibt keine harmlose Prostitution: Euer Geld hilft Verbrechern.
16.03.2017

Liebe Freier, es gibt keine harmlose Prostitution: Euer Geld hilft Verbrechern.

Vor einigen Jahren hatte ich einen Freund. Nennen wir ihn René. René war schüchtern. Sehr schüchtern. Er war auch nicht besonders attraktiv, aber das sind ja nur wenige. Sobald er mit einer Frau reden wollte, spielten die Worte Autorennen, überholten einander, stießen zusammen, überschlugen sich. Er stammelte dann, musste warten, bis die Gedanken sich ordneten. Dann senkte er oft den Blick, wurde rot. Manchmal versuchte er es noch zu retten, indem er schneller und intensiver redete. Das machte es eigentlich nie besser. » mehr
B.A.S.E.®-Babywatching/ UK: Spring Newsletter
01.03.2017

B.A.S.E.®-Babywatching/ UK: Spring Newsletter

We are delighted to be to share our B.A.S.E.®- Babywatching SPRING Newsletter with, which is also available to view on our website. » mehr
Zeitschrift Zukunft mit Kindern:
27.01.2017

Zeitschrift Zukunft mit Kindern: "Baby gegen Smartphone". Interview mit Prof. KH Brisch

Früher sah man Eltern, die mit ihrem Baby im Kinderwagen schäkerten, heute schauen viele Mütter und Väter mehr aufs Smartphone als auf ihren Nachwuchs. Vor diesem Trend warnen jetzt immer mehr Aufklärungskampagnen von Bundesländern und Gemeinden. Welche Folgen die elterliche Handy-Fixierung haben kann, schildert der Psychosomatiker Karl Heinz Brisch vom Haunerschen Kinderspital in München. » mehr
Die Ignoranz der Eltern
27.01.2017

Die Ignoranz der Eltern

Jeder kennt sie, die S- und U-Bahnfahrer, die unentwegt auf ihr Smartphone starren. Die meisten haben keinen Blick für den Nachbarn. Selbst wenn man schon Dutzende Male mit den selben Leuten in der gleichen Ecke gesessen hat, ist ein Nicken selten. » mehr
Stellenausschreibung: Trauma Hilfe Zentrum München e.V.
25.01.2017

Stellenausschreibung: Trauma Hilfe Zentrum München e.V.

Der Trauma Hilfe Zentrum München e.V. sucht baldmöglichst eine Geschäftsführerin/ einen Geschäftsführer für 38,5 Wochenstunden. » mehr
Betreuer/-innen für Expressive Sandarbeit gesucht!
19.01.2017

Betreuer/-innen für Expressive Sandarbeit gesucht!

Für unser Projekt Expressive Sandarbeit mit der Flüchtlingsunterkunft der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., suchen wir ab März 2017 Betreuer/-innen, die Flüchtlingskinder im Alter von 6-14 Jahren während der Sandarbeit als Bezugspersonen zur Seite stehen. » mehr
Missbrauchsbeauftragter Rörig stellt Expertise zu sexueller Gewalt an Minderjährigen mittels digitaler Medien vor
17.01.2017

Missbrauchsbeauftragter Rörig stellt Expertise zu sexueller Gewalt an Minderjährigen mittels digitaler Medien vor

Rörig fordert eine auf Dauer angelegte Agenda für digitalen Kinder- und Jugendschutz, mehr Forschung, Prävention und Hilfen bei sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche mittels digitaler Medien und eine Versuchsstrafbarkeit für Cybergrooming: „In der aktuellen Debatte um die digitale Sicherheitsarchitektur müssen auch die sexuellen Cyberattacken gegen Kinder und Jugendliche in den Fokus genommen werden!“ » mehr
Starökonom Heckman: Gleiche Chancen für alle Kinder wird es nie geben
17.01.2017

Starökonom Heckman: Gleiche Chancen für alle Kinder wird es nie geben

Man könne sich dem Ziel aber nähern, sagt James Heckman. Das lohne sich besonders in frühen Jahren. » mehr
BmFSFJ, Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen
12.01.2017

BmFSFJ, Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem sexueller Missbrauch (EHS) beantragen. » mehr
BMFSFJ: Für den besseren Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften
04.01.2017

BMFSFJ: Für den besseren Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften

Die von UNICEF und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ins Leben gerufene Bundesinitiative zum „Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften“ wird erheblich ausgebaut: Bundesweit werden weitere 75 Koordinatorenstellen für Gewaltschutz gefördert. Bewerben können sich seit heute (Mittwoch) freie, kommunale und private Träger von Flüchtlingsunterkünften ebenso wie Einrichtungen in Landesträgerschaft. Das Verfahren zur Interessenbekundung endet am 10. Februar 2017. » mehr
Kriegskinder: Eine PTSD wächst sich nicht einfach aus
04.01.2017

Kriegskinder: Eine PTSD wächst sich nicht einfach aus

Wunden einer frühen Traumatisierung heilen meist nicht von selbst, sondern wandeln und verschlimmern sich mit der Zeit. So entwickeln traumatisierte Kinder zunehmend komorbide, chronische Störungen und neigen zu Externalisierung. » mehr
KIZ Newsletter Nr. 9
07.12.2016

KIZ Newsletter Nr. 9

Der zentrale Auftrag des Vereins ist die fach- und gesellschaftspolitische Gestaltung des Kinderschutzes in Deutschland. Kinder und Jugendliche vor Vernachlässigung, körperlicher, psychischer und sexueller Gewalt zu schützen ist eine Aufgabe, die nur in der Zusammenarbeit mit allen gesellschaftlichen Gruppen, Initiativen, Verbänden und Parteien zu bewältigen ist. Die Kinderschutz-Zentren unterstützen diese wichtige Arbeit, in dem sie das Wissen und die Erfahrung aus ihrer Praxis in diesen Prozess mit einbringen. » mehr
Helfen wir Aleppos heldenhaften Weißhelmen
07.12.2016

Helfen wir Aleppos heldenhaften Weißhelmen

Die UNO hat gerade davor gewarnt, dass Aleppo zu einem "gigantischen Friedhof" wird und den Einwohnern die "Vernichtung" droht. Keine von unseren Regierungen ist vor Ort, um Leben zu retten. Doch eine außergewöhnliche Gruppe von Syrern tut genau das: Die Weißhelme. » mehr
Frauennotruf München: Newsletter November 2016
25.11.2016

Frauennotruf München: Newsletter November 2016

Mit unserem Newsletter wollen wir Sie informieren und hoffen, dass Sie Nützliches für sich und Ihre Arbeit finden. » mehr
Wenn das eigene Zuhause nicht sicher ist – Gewalt in Paarbeziehungen
22.11.2016

Wenn das eigene Zuhause nicht sicher ist – Gewalt in Paarbeziehungen

Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig und BKA-Präsident Holger Münch stellen Kriminalstatistische Auswertung zu Gewalt in Partnerschaften vor » mehr
Stellenausschreibung: Promotionsstelle (50%, PhD) am Institut für „Early Life Care“ in Salzburg
21.11.2016

Stellenausschreibung: Promotionsstelle (50%, PhD) am Institut für „Early Life Care“ in Salzburg

Das Institut für „Early Life Care“ an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) in Salzburg (Leiter Univ.-Prof. Dr. med. Karl Heinz Brisch) hat zum 15. Dezember 2016 eine Promotionsstelle (50%, PhD) zu besetzen. » mehr
Steiermark/ Leibnitz: „Neue Wege“ Hilfsangebote zur Förderung einer „sicheren Bindung“ sollen mit SAFE® erweitert werden.
15.11.2016

Steiermark/ Leibnitz: „Neue Wege“ Hilfsangebote zur Förderung einer „sicheren Bindung“ sollen mit SAFE® erweitert werden.

Wie schwierig und zum Teil prekär die Situation vieler Kinder und Jugendlicher in der Steiermark ist, wird allzuoft nur an "tragischen" Einzelschicksalen, die die Medien aufgreifen, deutlich. » mehr
Filmtipp: Die Hände meiner Mutter
15.11.2016

Filmtipp: Die Hände meiner Mutter

Hiermit möchten wir Ihnen den bewegenden und emotionalen Film DIE HÄNDE MEINER MUTTER vorstellen, der am 01. Dezember 2016 bundesweit im Kino, und in Frankfurt in den Harmonie Kinos, starten wird. » mehr
Ab jetzt gilt im Sexualstrafrecht: Nein heißt Nein!
14.11.2016

Ab jetzt gilt im Sexualstrafrecht: Nein heißt Nein!

In einer historischen Abstimmung hatte der Deutsche Bundestag im Juli 2016 einstimmig eine grundlegende Reform des Sexualstrafrechtes beschlossen. Am 10.11.2016 treten die Neuregelungen in Kraft. » mehr
EFCNI: World Prematurity Day 2016
09.11.2016

EFCNI: World Prematurity Day 2016

World Prematurity Day on 17 November is one of the most important days in the year to raise awareness of the challenges and burden of preterm birth globally. The day was initiated by EFCNI and partnering European parent organisations in 2008. Meanwhile, countless individuals and organisations from more than 100 countries join forces with activities, special events and commit to action to help address preterm birth and improve the situation of preterm babies and their families. » mehr
SAFE®- International: Treffen der SAFE®-MentorInnen in Moskau/Russland
31.10.2016

SAFE®- International: Treffen der SAFE®-MentorInnen in Moskau/Russland

Anlässlich des überregionalen Treffens des russischen SAFE®-Teams, kamen am 16. September 2016 insgesamt 13 SAFE®-MentorInnen aus Moskau, Ore, Klainingrad und Kiev in Moskau (Russland) zusammen. » mehr
„Hannes, was machst du da?“
25.10.2016

„Hannes, was machst du da?“

„Babywatching“ an der Schwarzbach Schule der Johannes-Diakonie Mosbach. » mehr
Medical Tribune: „Flucht führt zu Bindungsunsicherheiten“. Im Interview mit KH Brisch
24.10.2016

Medical Tribune: „Flucht führt zu Bindungsunsicherheiten“. Im Interview mit KH Brisch

Flüchtlingskinder erleben oft Stress, Anpassungsdruck, Entbehrungen und Anfeindungen. Die Folge können Bindungsunsicherheiten und extreme Ängste sein – schreiben Sie in Ihrem Neuen Buch „Bindung und Migration“. Welche Herausforderungen können sich daraus für Ärzte im Berufsalltag ergeben? » mehr
Beitrag zur 15. Int. Bindungskonferenz
14.10.2016

Beitrag zur 15. Int. Bindungskonferenz "Bindung und Emotionale Gewalt": Psychische Gewalt "Die schädlichste Form des Missbrauchs"

Kränkung, Erniedrigung und Schweigen sind nicht nur schmerzhaft - sie können so gravierend wie körperliche Übergriffe wirken. Die Folgen emotionaler Gewalt werden massiv unterschätzt. » mehr
B.A.S.E.®-Babywatching: „Die kleine Luise öffnet Herz und Seele“.
14.10.2016

B.A.S.E.®-Babywatching: „Die kleine Luise öffnet Herz und Seele“.

Baby-Beobachtung ist ein Pilotprojekt im Seniorenheim ST. Christophorus in Voerde. Der Umgang mit Mutter und Kind soll erinnern, aber vor allem glücklich machen. » mehr
B.A.S.E.®-Babywatching:
02.09.2016

B.A.S.E.®-Babywatching: "Wie Baby Konstatin Demenzkranken in Osnabrück ein Lächeln ins Gesicht zaubert"

In Osnabrück werden Menschen, die an Demenz erkrankt sind mit Babys zusammen gebracht. Die bringen uns Menschen ja meistens zum Lachen und das soll auch bei Demenzkranken funktionieren. » mehr
„Trotz toben, schreien oder brüllen“
29.08.2016

„Trotz toben, schreien oder brüllen“

Die Beziehungsgestaltung bei Patienten mit Bindungsstörungen ist nicht immer einfach. Psychotherapeuten müssen auch mal etwas aushalten können. Wichtig ist, die Sicherheit des Gehaltenseins zu vermitteln. Interview mit KH Brisch im Deutschen Aertzeblatt » mehr
WDR5/ Service Psychologie - Babywatching
27.08.2016

WDR5/ Service Psychologie - Babywatching

Viele Kinder werden heute ohne jüngere Geschwister groß. So lernen sie nicht, wie sich ein Baby verhält. Das Projekt "B.A.S.E.®-Babywatching" will solche Erfahrungen im Kindergarten vermitteln. » mehr
Gegenteiliger Effekt:  Robo-Baby macht Lust auf echte Kinder
26.08.2016

Gegenteiliger Effekt: Robo-Baby macht Lust auf echte Kinder

Eigentlich sollten schreiende Babysimulator-Puppen Teenager von Schwangerschaften abhalten. Doch das Gegenteil ist der Fall, fanden nun australische Forscher heraus. » mehr
B.A.S.E.®-Babywatching:
19.08.2016

B.A.S.E.®-Babywatching: "Babywatching für Demenzkranke im Osnabrücker Hermann-Bonnus-Haus"

Osnabrück. Wenn Thees in das Osnabrücker Hermann-Bonnus-Haus kommt, dann geht den Bewohnern des Seniorenheims das Herz auf. Der sieben Monate alte Junge steht im Zentrum des sogenannten „Babywatchings“, das die Erinnerungsfähigkeit von Demenzkranken stärken soll. » mehr
Bitte um Mithilfe!: Eltern mit Kindern (im Alter von 6 - 13 J.) für Wirksamkeits-Studie des Moses®-Therapiemodells im Großraum München gesucht!
16.08.2016

Bitte um Mithilfe!: Eltern mit Kindern (im Alter von 6 - 13 J.) für Wirksamkeits-Studie des Moses®-Therapiemodells im Großraum München gesucht!

Die Abteilung Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie im Dr. von Haunerschen Kinderspital sucht für die Evaluation des von OA PD Dr. med. Karl Heinz Brisch entwickelten, bindungsbasierten stationären Intensivpsychotherapiekonzepts MOSES® psychisch gesunde Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren. » mehr
Amokläufe. Psychoanalytiker:
03.08.2016

Amokläufe. Psychoanalytiker: "Attentätern fehlt die Selbstachtung"

Egal ob Terrorist oder Amokläufer – Attentäter unterliegen einer ähnlichen Psychodynamik. Das sagt der Mundelsheimer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut Hans Hopf im LKZ-Interview. Entscheidend sei meist der von Kränkungen ausgelöste Umschlag eines fehlenden Selbstwertgefühls in „narzisstische Wut“. Dabei münde eine „unstillbare Rachsucht“ in destruktive Aggression und Selbstzerstörung. Anfällig sind laut Hopf besonders junge Männer. » mehr
Zeitschrift „Mit Kindern wachsen“: „Ein Gefühl von Urvertrauen“, Interview mit Dr. Karl Heinz Brisch
18.07.2016

Zeitschrift „Mit Kindern wachsen“: „Ein Gefühl von Urvertrauen“, Interview mit Dr. Karl Heinz Brisch

Eine sichere Bindung ist ein wichtiges Fundament, das Eltern ihren Kindern mitgeben können. Was macht eine sichere Bindung aus? "Kinder, die sicher gebunden sind, haben ein Gefühl von Urvertrauen. Sie haben das Gefühl, dass sie in der Welt nicht alleine sind, dass sie zurechtkommen, dass sie die Welt erobern und erkunden können." » mehr
ZEIT Online: Krippenthematik:
11.07.2016

ZEIT Online: Krippenthematik: "Sofort abmelden!"

Wann schadet die Fremdbetreuung dem Kind? Was zeichnet einen feinfühligen Erzieher aus? Die Kindheitsexpertin Fabienne Becker-Stoll über die Konsequenzen aus der großen Kita-Qualitätsumfrage von ZEIT ONLINE. » mehr
Presse:
01.07.2016

Presse: "Die Macht der Gutachter über Familien"

Studie: Zwei Drittel der psychologischen Gutachten in familienrechtlichen Verfahren enthalten fachliche Mängel. Von den Fehldiagnosen sind laut der Untersuchung immer häufiger Mütter betroffen. » mehr
Empfehlung: Webseite
13.06.2016

Empfehlung: Webseite "Be here now". Informationen zu Stressbewältigung und Selbstfürsorge

Wir sind WeiterbildnerInnen aus Leidenschaft, PsychologInnen, TraumatherapeutInnen. Wir begleiten Menschen, die Menschen begleiten - wir supervidieren Profis und Ehrenamtliche in den unterschiedlichsten Arbeits- und Einsatzbereichen. Wir kennen uns in der neuen Traumatheorie aus und sind ganz gut im Stabilisieren. » mehr
Vortrag von KH Brisch an der Universität in Lviv/Ukraine
13.06.2016

Vortrag von KH Brisch an der Universität in Lviv/Ukraine "Attachment theory: history, application in different areas"

6 червня 2016 р. відбулось спільне засідання Лікарської комісії НТШ і УЛТ м. Львова, присвячене проблемі формування прив’язаності. » mehr
Gucken, wie Hannah wächst
11.06.2016

Gucken, wie Hannah wächst

Babywatching ist ein pädagogisches Instrument. Es soll jungen Menschen helfen, einen besseren Zugang zu ihren Gefühlen zu finden. Ein Beispiel mit zwei Mädchen aus Aachen, die in einem Kinderheim bei Euskirchen leben. » mehr
Mithilfe bei Rekrutierung für Studie mit werdenden Vätern
26.05.2016

Mithilfe bei Rekrutierung für Studie mit werdenden Vätern

In der Studie werden werdende Väter zu ihren Erwartungen, Partnerschaftszufriedenheit etc. befragt. » mehr
Eiskalt mit Botox
26.05.2016

Eiskalt mit Botox

Wissenschaftler warnen: Das Nervengift bügelt auch die Seele glatt. » mehr
Väter und ihre Arbeit Hallo? Papa? Bist du eigentlich da?
24.05.2016

Väter und ihre Arbeit Hallo? Papa? Bist du eigentlich da?

Wenn Väter zu viel arbeiten, leiden die Kinder. Diese Vermutung haben Wissenschaftler beweisen können. Aus diesem Teufelskreis gibt es aber einen Ausweg. (U.a. im Interview mit Karl Heinz Brisch) » mehr
Pflegeeltern als neue Bindungspersonen
24.05.2016

Pflegeeltern als neue Bindungspersonen

Risiken und Chancen der Betreuung von bindungsgestörten Kindern und Jugendlichen in Pflegefamilien. » mehr
Ein Krankheitserreger namens Einsamkeit
22.05.2016

Ein Krankheitserreger namens Einsamkeit

Das Gefühl der Einsamkeit hat viele Menschen nicht nur zum Jahreswechsel fest im Griff. Das ist auch ein Gesundheitsproblem. » mehr
Missbrauchsofer: Alleingelassen
17.05.2016

Missbrauchsofer: Alleingelassen

Als Kind in der Familie sexuell missbraucht: Bisher haben 5000 Menschen einen Antrag gestellt, um Hilfe zu erhalten. Der Fonds kommt zum Beispiel für Psychotherapie auf. » mehr
Freunde sind wirksamer als Morphin
09.05.2016

Freunde sind wirksamer als Morphin

Es muss nicht mal eine ganz enge Beziehung sein: Ein großer Freundeskreis lindert Schmerzen und wirkt sich günstig auf Herz, Kreislauf und Immunsystem aus. » mehr
Training für die Freiheit
06.05.2016

Training für die Freiheit

In der Mutter-Kind-Abteilung der Justizvollzugsanstalt Stadelheim lernen junge Gefangene den Umgang mit ihren Babys. Das Safe-Projekt hilft ihnen mit wissenschaftlicher Begleitung, damit sie sich hinter Gittern für die Zeit nach der Haft fit machen. » mehr
BMFSFJ: Klare Regeln zum Schutz von Mutter und Kind
04.05.2016

BMFSFJ: Klare Regeln zum Schutz von Mutter und Kind"

Bundeskabinett beschließt Gesetzentwurf zur Modernisierung des Mutterschutzes. Das Bundeskabinett hat heute (Mittwoch) das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingebrachte Gesetz zur Neuregelung des Mutterschutzrechts beschlossen. » mehr
Kommission zur Aufarbeitung sexuellem Missbrauch stellt Arbeitsprogramm vor
03.05.2016

Kommission zur Aufarbeitung sexuellem Missbrauch stellt Arbeitsprogramm vor

Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs stellt Arbeitsprogramm 2016–2019 vor. Betroffene und Zeitzeugen können sich ab heute bei der Kommission melden, um an Anhörungen teilzunehmen. Erste Anhörungen sollen bereits im Herbst 2016 stattfinden. » mehr
Alles wird gut! Wie man Kinder richtig tröstet
02.05.2016

Alles wird gut! Wie man Kinder richtig tröstet

Ein aufgeschürftes Knie, eine schlechte Note, Streit mit der Freundin: Gründe für Kindertränen gibt es genug. Doch wie tröstet man richtig? „Ihre Erziehungsratgeber waren Bestseller. Johanna Haarers Bücher "Die deutsche Mutter und ihr erstes Kind" und "Unsere kleinen Kinder" waren in der Nazizeit in fast jedem deutschen Haushalt Pflichtlektüre...“ » mehr
Gesundheitsfaktor Liebe
02.05.2016

Gesundheitsfaktor Liebe

Menschen in Beziehungen erholen sich leichter von Krankheiten - selbst wenn die Partner sich nicht immer optimal verstehen. » mehr
B.A.S.E.® BABYWATCHING UK, Newsletter April 2016
20.04.2016

B.A.S.E.® BABYWATCHING UK, Newsletter April 2016

Welcome to our first B.A.S.E.Babywatching Newsletter since we became a charity This is a hugely positive development, one we’ve been working towards for a long time, preparing statements and answering questions for the Charity Commission. » mehr
Salzburger Nachrichten:
19.04.2016

Salzburger Nachrichten:"Wie Bindung die Seele formt"

Salzburger Nachrichten:"Wie Bindung die Seele formt" Das neue Institut und der Universitätslehrgang für Early Life Care der Paracelsus Universität widmen sich der wichtigen Phase am Lebensbeginn, um Kind und Eltern zu unterstützen. » mehr
Webseite für Geflüchtete und HelferInnen
12.04.2016

Webseite für Geflüchtete und HelferInnen

Die Seite www.refugee-trauma.help unterstützt Flüchtlinge und HelferInnen, die im Netz nach Hilfsmöglichkeiten suchen, zum Teil mit Übersetzungen und Audiodateien. » mehr
Presseartikel zum Vortrag „Starke Bindung – gesunde Kinder“ von K.H. Brisch am 16.03.16 in Verden
30.03.2016

Presseartikel zum Vortrag „Starke Bindung – gesunde Kinder“ von K.H. Brisch am 16.03.16 in Verden

VERDEN: Eine intakte frühkindliche Bindung ist einewichtige Voraussetzung fürdie gesunde Entwicklung von Kindern. In den Kursen der Familienwerkstatt wird diesem Thema daher auch große Bedeutung beigemessen. Zum ersten Geburtstag des Projektes konnte als Referent einer der erfahrensten Bindungsforscher Deutschlands gewonnen werden. » mehr
Broschüre: „Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen und häusliche Gewalt handeln
29.03.2016

Broschüre: „Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen und häusliche Gewalt handeln". Leitfaden für Leitung und Praxis in Krankenhäusern zu Versorgung von gewaltbetroffenen PatientInnen

Gewalt an Frauen und ihren Kindern als Schwerpunkt des Leitfadens. Aufgrund des hohen Ausmaßes von Gewalt an Frauen und den Auswirkungen auf die Kinder, setzt die vorliegende Publikation den Schwerpunkt auf diesen Bereich von Gewalt. Dem Zusammenhang von Frauenmisshandlung und Kindesmisshandlung wird Rechnung getragen. » mehr
Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig, 26. April, 19 Uhr/ Kontrovers - Wilde Kerle, sanfte Helden Debattenreihe
29.03.2016

Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig, 26. April, 19 Uhr/ Kontrovers - Wilde Kerle, sanfte Helden Debattenreihe "Was Jungs lesen wollen und was sie zu lesen bekommen"

Am Dienstag, 26. April findet die vierte Veranstaltung der Debattenreihe „Kontrovers“ der Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig statt. Die beiden Gastgeber – die Literaturkritikerin Christine Knödler und der Lektor Frank Griesheimer – sprechen mit dem Autor Florian Wacker sowie Dr. Andreas Seidler, Literaturwissenschaftler und Mitarbeiter des Projekts „boys & books. » mehr
Reformbedarf Sexualstrafrecht Forderungskatalog Betroffenenrat -
21.03.2016

Reformbedarf Sexualstrafrecht Forderungskatalog Betroffenenrat - "ichhabeangezeigt"

Die gesamte Rechtslage, die Verfahrensführung, die Ursachen und Begründungen der Einstellungen, sowie die Begründungen der oft am unteren Ende des Strafrahmens gefällten Urteile bei allen sexualisierten Übergriffen sollten evaluiert werden. Eine repräsentative bundesweite Studie über den Umgang mit Sexualstraffällen bei der Polizei, den Staatsanwaltschaften und Strafgerichten ist notwendig. Ebenfalls sollte geprüft werden, in welchem Umfang Betroffene von sexualisierter Gewalt ihre Opferrechte, zum Beispiel ihr Recht zur Nebenklagevertretung, in einzelnen Bundesländern nutzen und damit im Verfahren besser unterstützt sind. » mehr
Presse/ Aachener Nachrichten: „Integration kann nur mit Feinfühligkeit und Zuwendung gelingen“ Zeitungsartikel zum Vortrag von K. H. Brisch
20.03.2016

Presse/ Aachener Nachrichten: „Integration kann nur mit Feinfühligkeit und Zuwendung gelingen“ Zeitungsartikel zum Vortrag von K. H. Brisch

Mehr als 600 Teilnehmer, professionell wie ehrenamtlich tätige Berufsgruppen in der Flüchtlingsarbeit, verzeichnete der Verein „Psychologie und Gesundheit Aachen“ bei seiner Veranstaltung „Bindung und Migration“ mit dem renommierten Bindungsforscher Dr. Karl Heinz Brisch von der Ludwig-Maximilians-Universität München. » mehr
Petition: Verbot des Rituals
17.03.2016

Petition: Verbot des Rituals "Genitalverstümmelung" in Somalia

In Somalia werden 98 Prozent aller Mädchen beschnitten — in keinem Land ist weibliche Genitalverstümmelung stärker verbreitet. Doch jetzt erwägt die Regierung ein Verbot des Rituals und mit Unterstützung aus aller Welt könnte das gelingen. Machen Sie jetzt mit: » mehr
Für die Flüchtlingsarbeit/ Maus International
14.03.2016

Für die Flüchtlingsarbeit/ Maus International

Einige Geschichten aus der Sendung mit der Maus gibt es auch auf Arabisch, Dari, Kurdisch, Englisch » mehr
Wichtige Petition!:
14.03.2016

Wichtige Petition!:

Die "Initiative Phoenix" - Bundesnetzwerk für angemessene Psychotherapie e.V. fordert die Ergänzung der Psychotherapie-Richtlinie durch den Gemeinsamen Bundesausschuss um einen Behandlungsrahmen für komplexe Traumafolgestörungen. » mehr
Sueddeutsche Zeitung: „Anzeigenaktion
11.03.2016

Sueddeutsche Zeitung: „Anzeigenaktion "5 Jahre Fukushima - 30 Jahre Tschernobyl“ großer Erfolg!/ plus IPPNW Report

Die Anzeigenaktion "5 Jahre Fukushima - 30 Jahre Tschernobyl: Leben mit den Atomkatastrophen" war ein großartiger Erfolg. Am 11. März gab es eine ganzseitige Anzeige in der Süddeutschen Zeitung . PD Dr. med K.H. Brisch hat zusammen mit 2.314 Ärztinnen und Ärzte sowie Förderinnen und Förderer der IPPNW den Text mitgezeichnet! » mehr
BMFSF: Drei Jahre Hilfetelefon
07.03.2016

BMFSF: Drei Jahre Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"/ Immer mehr Frauen brechen ihr Schweigen

Heute (Montag, den 07.03.2016) erscheint der dritte Jahresbericht des Hilfetelefons "Gewalt gegen Frauen". Rund 55.000-mal wurde das Hilfetelefon im Jahr 2015 kontaktiert - das sind rund elf Prozent mehr Kontakte als im Jahr zuvor. » mehr
Sozialgericht Düsseldorf: Alkohol während der Schwangerschaft - Keine Opferentschädigung für das Kind. Experten entsetzt über die „katastrophale Entscheidung“ des Gerichts, denn Kinderschutz gelte auch für Feten.
03.03.2016

Sozialgericht Düsseldorf: Alkohol während der Schwangerschaft - Keine Opferentschädigung für das Kind. Experten entsetzt über die „katastrophale Entscheidung“ des Gerichts, denn Kinderschutz gelte auch für Feten.

Das Sozialgericht Düsseldorf hat am 25.02.2016 die Klage eines 58-jährigen Klägers gegen den Landschaftsverband Rheinland auf eine Versorgung nach dem Opferentschädigungsgesetz wegen des Alkoholkonsums seiner Mutter während der Schwangerschaft abgewiesen. » mehr
Stellungnahme der Landesarbeitsgemeinschaft autonomer Frauennotrufe in Rheinland-Pfalz zum bevorstehenden Ende des Fonds Sexueller Missbrauch im April 2016
28.02.2016

Stellungnahme der Landesarbeitsgemeinschaft autonomer Frauennotrufe in Rheinland-Pfalz zum bevorstehenden Ende des Fonds Sexueller Missbrauch im April 2016

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) der Frauennotrufe in RLP besteht seit 1991. Die 12 angeschlossenen Frauennotrufe arbeiten seit über 30 Jahren als Fachstellen zum Thema Sexualisierte Gewalt und in der Unterstützungsarbeit mit von (sexualisierter) Gewalt betroffenen Frauen. » mehr
Betroffenenrat begrüßt nationale Aufarbeitungskommission und fordert unabhängige Ermittlungen im Bistum Hildesheim
20.02.2016

Betroffenenrat begrüßt nationale Aufarbeitungskommission und fordert unabhängige Ermittlungen im Bistum Hildesheim

Der Betroffenenrat begrüßt, dass die lange geforderte unabhängige nationale Aufarbeitungskommission Kindesmissbrauch jetzt an den Start geht. Dies ist eine historische Chance! Zugleich bedauern wir die eingeschränkte finanzielle Ausstattung der Kommission und hätten eine gesetzliche Grundlage begrüßt. » mehr
Grandioser Start! – News zur Petition
16.02.2016

Grandioser Start! – News zur Petition "Bedarfsgerechte Psychotherapie"

"Nach dem Fonds ist vor dem Fonds" - Initiative Phoenix fordert eine Ergänzung der Psychotherapie-Richtlinie um einen Behandlungsrahmen für komplexe Traumafolgestörungen. » mehr
Arno Gruen über den Verlust des Mitgefühls
13.02.2016

Arno Gruen über den Verlust des Mitgefühls

Ohne Empathie keine Demokratie, sagt Arno Gruen. Der grosse, alte Mann der Psychoanalyse aus Zürich rückt mit seinem neuen Buch «Dem Leben entfremdet. Warum wir wieder lernen müssen zu empfinden» die Gefühle ins Zentrum unseres Bewusstseins. Und stellt unsere Denkmuster komplett in Frage. » mehr
Missbrauchsbeauftragter und Zentralrat der Muslime (ZMD) vereinbaren Kooperation zur Verbesserung des Schutzes von Kindern vor sexueller Gewalt
11.02.2016

Missbrauchsbeauftragter und Zentralrat der Muslime (ZMD) vereinbaren Kooperation zur Verbesserung des Schutzes von Kindern vor sexueller Gewalt

Berlin, 11.02.2016. Johannes-Wilhelm Rörig, Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, und Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland e. V. (ZMD), haben heute ihre Kooperation zur Verbesserung des Schutzes von Kindern vor sexueller Gewalt vorgestellt. » mehr
Scham – die stille Epidemie
31.01.2016

Scham – die stille Epidemie

Wir leben in schamlosen Zeiten? Nein. Es gibt in der individualistischen Gesellschaft so viel, das einen erröten lässt. Sogar wer darüber forscht, wird von Scham überwältigt. » mehr
ATTACHMENT AND DISSOCIATION
28.01.2016

ATTACHMENT AND DISSOCIATION

The development of attachment is fundamental to the healthy physical, intellectual, and social development of the child. » mehr
Forderung eines Rauchverbots in Autos mit Kindern
26.01.2016

Forderung eines Rauchverbots in Autos mit Kindern

Die Ag KiM hat eine Stellungnahme zur Forderung eines Rauchverbotes in Fahrzeugen, in denen Kinder mitfahren verfasst, der sich 7 große kindermedizinische und Kinderschutzgesellschaften angeschlossen haben und die über die DAKJ politisch in den Kinder-Jugendschutz eingebracht wird. » mehr
BMFSFJ:
19.01.2016

BMFSFJ: "Menschen stärken Menschen" - Paten, Gastfamilien und Vormünder für eine gelungene Integration

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat am 19. Januar (heute) das neue Bundesprogramm "Menschen stärken Menschen" in Berlin vorgestellt. Ziel des Programms ist, Patenschaften zwischen geflüchteten Menschen und hier lebenden Menschen zu fördern und zu unterstützen. Für die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge sollen über die Patenschaften hinaus Gastfamilien und Vormundschaften gewonnen werden. » mehr
TV-Tipp: Mittwoch 20.01.2016 Themenabend Kinderhandel und Missbrauch Film
18.01.2016

TV-Tipp: Mittwoch 20.01.2016 Themenabend Kinderhandel und Missbrauch Film "Operation Zucker. Jagdgesellschaft

Fernsehfilm Deutschland 2015. Karin Wegemann hat das LKA nach den Geschehnissen von Operation Zucker verlassen. Statt aktivem Dienst beim LKA unterrichtet sie seit einigen Monaten angehende Kollegen an der Polizeischule. Doch für eine Frau, die sich im Gegenwind am wohlsten fühlt, ist ein Leben im Stillstand nicht gemacht. » mehr
BPtK: Bundesgesundheitsministerium informiert Flüchtlinge lückenhaft und einseitig
15.01.2016

BPtK: Bundesgesundheitsministerium informiert Flüchtlinge lückenhaft und einseitig

BMG-Ratgeber für psychisch kranke Asylsuchende ungenügend. Berlin, 15. Januar 2016: Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) kritisiert den „Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende in Deutschland“, den das Bundesgesundheitsministerium (BMG) heute veröffentlichte, als ungenügend. » mehr
15.01.2016

"Lassen Sie Ihr Kind Gefühle raten… :-) :-( :-)"

Die Ludwig-Maximilians-Universität München sucht Eltern mit 3-12-jährigen Kindern, die gemeinsam bei der Entwicklung eines Fragebogens über Gefühle behilflich sind. » mehr
Laissez-faire-Krippe
13.01.2016

Laissez-faire-Krippe

In Deutschlands Kinderbetreuung herrscht ein strenges Zeitmanagement. Nicht nur starre Öffnungszeiten setzen Eltern und Nachwuchs unter Stress. Aus Frankreich kommt ein neues Modell. » mehr
Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe: „Stellungnahme zu den sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht“
12.01.2016

Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe: „Stellungnahme zu den sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht“

In der Silvesternacht ist in Deutschland eine große Anzahl von Frauen Opfer von sexualisierter Gewalt und Belästigung geworden. Zunächst erregten die massenhaften Übergriffe in Köln eine große öffentliche Aufmerksamkeit, mittlerweile melden sich immer mehr Betroffene auch aus anderen Städten bei der Polizei, darunter aus Hamburg und Stuttgart. » mehr
Kino-Tipp:Qualia – Dokumentarfilm zum Thema 'sexualisierte Gewalterfahrung in der Kindheit'  auf Kinoreise durch deutsche Städte.
11.01.2016

Kino-Tipp:Qualia – Dokumentarfilm zum Thema 'sexualisierte Gewalterfahrung in der Kindheit' auf Kinoreise durch deutsche Städte.

Nadja findet keine Worte für den Schmerz, der ihr angetan wurde. Trotzdem redet sie darüber: über die Unbeschreiblichkeit ihres Seins, über das Vergangene im Jetzt und die Suche, nach einem Blick darüber hinaus. » mehr
Institut für Early Life Care, Leitung Forschungsinstitut: Herr PD Dr. Karl Heinz Brisch
10.01.2016

Institut für Early Life Care, Leitung Forschungsinstitut: Herr PD Dr. Karl Heinz Brisch

Herr PD Dr. Karl Heinz Brisch Oberarzt und Leiter der Abteilung für Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie am Dr. von Haunerschen Kinderspital der Ludwig-Maximilians-Universität München, wurde auf den Lehrstuhl für „Early Life Care“ an der PMU berufen. » mehr
Bundestags-Petition zur Erhaltung der Kinderkrankenpflege
05.01.2016

Bundestags-Petition zur Erhaltung der Kinderkrankenpflege

Die Bundesregierung plant mit dem Pflegeberufsgesetz die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege abzuschaffen (ebenso wie die Krankenpflege und die Altenpflege) und in einer generalistisch ausgerichteten Ausbildung zusammenzufassen. Die DGKJ ist auf politischer Ebene aktiv und setzt sich für die Erhaltung der Kinderkrankenpflege ein. Daher unterstützt die DGKJ die Petition zum Erhalt der Kinderkrankenpflege nachdrücklich. - » mehr
Apell an Bundeskanzlerin Merkel und Bundestag
05.01.2016

Apell an Bundeskanzlerin Merkel und Bundestag "Stop Sexkauf"

Das Bündnis „Stop Sexkauf“ fordert eine grundlegende Neuausrichtung des Prostitutionsgesetzes in Deutschland und hat eine weltweite Petition in 5 Sprachen gestartet. Im Ausland sind namhafte Organisationen „entsetzt“ über die inhumanen Verhältnisse im deutschen Prostitutionsgewerbe und international steht das Pro-Prostitutionsland Deutschland heute fast allein da. Diese Petition drückt auch eine weltweite Empörung gegenüber Deutschland aus! » mehr
BMFSFJ: Jedes Kind hat ein Recht darauf, gut und sicher aufzuwachsen.
16.12.2015

BMFSFJ: Jedes Kind hat ein Recht darauf, gut und sicher aufzuwachsen.

Kabinett beschließt Bericht zur Evaluation des Bundeskinderschutzgesetzes. » mehr
BMFSFJ: Weitere Beteiligung am ergänzenden Hilfesystem für die Betroffenen sexuellen Missbrauchs
09.12.2015

BMFSFJ: Weitere Beteiligung am ergänzenden Hilfesystem für die Betroffenen sexuellen Missbrauchs

Auch Bayern und Brandenburg übernehmen Verantwortung: Bayern und Brandenburg beteiligen sich nun als achtes und neuntes Bundesland ebenfalls am Ergänzenden Hilfesystem (EHS) für Betroffene sexuellen Missbrauchs im staatlichen Bereich. Sie unterzeichneten eine entsprechende Vereinbarung mit dem Bundesministerium für Frauen, Familie, Senioren und Jugend (BMFSFJ). » mehr
BMFSFJ:
08.12.2015

BMFSFJ: "E-Zigaretten und E-Shishas sind weder cool noch harmlos"

Der Bundestag hat heute (Freitag) in erster Lesung über den von Bundesjugendministerin Manuela Schwesig vorgelegten Gesetzesentwurf zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor den Gefahren des Konsums von elektronischen Zigaretten und elektronischen Shishas beraten. » mehr
B.A.S.E.® - Babywatching mit Jonas an der Gemeinschaftshauptschule Ibbenbüren
08.12.2015

B.A.S.E.® - Babywatching mit Jonas an der Gemeinschaftshauptschule Ibbenbüren

Unsere Zeit mit Jonas in der Klasse 6 war eine ganz besondere, nicht immer einfach und auch nicht immer unproblematisch, aber doch in jedem Fall eine Bereicherung für jeden von uns. » mehr
Projekt
08.12.2015

Projekt "Freedom": "Jugendhilfe-Gesetz ändern, jetzt!" / "Leider verjährt"

Schmerz ist keine Qual im richtigen Sinne, so begründen die Ermittler die Einstellung des Haasenburg-Verfahrens. Das ist zynisch und falsch. » mehr
KIZ Newsletter Nr. 15, Dezember 2015
07.12.2015

KIZ Newsletter Nr. 15, Dezember 2015

Der zentrale Auftrag des Vereins ist die fach- und gesellschaftspolitische Gestaltung des Kinderschutzes in Deutschland. Kinder und Jugendliche vor Vernachlässigung, körperlicher, psychischer und sexueller Gewalt zu schützen ist eine Aufgabe, die nur in der Zusammenarbeit mit allen gesellschaftlichen Gruppen, Initiativen, Verbänden und Parteien zu bewältigen ist. Die Kinderschutz-Zentren unterstützen diese wichtige Arbeit, in dem sie das Wissen und die Erfahrung aus ihrer Praxis in diesen Prozess mit einbringen. » mehr
Pädagogik: „Das Baby macht komische Geräusche“
06.12.2015

Pädagogik: „Das Baby macht komische Geräusche“

Babys können Kindern dabei helfen, ihre eigenen Gefühle besser zu verstehen, ausgeglichener und hilfsbereiter zu sein. Das ist das Ergebnis einer zwei jährigen Forschung zum sogenannten Babywatching. Eine Kita in Frankfurt hat dieses Konzept nun in ihren Alltag integriert – und gibt den Kindern Worte für ihre Gefühle. » mehr
Kinder brauchen „emotionale Nahrung
05.12.2015

Kinder brauchen „emotionale Nahrung"

Renommierter Wissenschaftler spricht zum Thema Bindung - „Rund um die Familie" feiert 15-Jähriges. » mehr
Regionaltagung der B.A.S.E.® - GruppenleiterInnen in Ibbenbühren
03.12.2015

Regionaltagung der B.A.S.E.® - GruppenleiterInnen in Ibbenbühren

In Ibbenbüren fand am 26.11.2015 die erste große Regionaltagung der B.A.S.E.® - GruppenleiterInnen statt. Eingeladen hatte Christoph Moormann B.A.S.E ®–Trainer zu diesem Treffen, dessen Einladung insgesamt 20 GruppenleiterInnen folgten aus der Region Osnabrück – Rheine- Münster. » mehr
Lassen Sie Ihren Kindern Raum für Ruhe!
01.12.2015

Lassen Sie Ihren Kindern Raum für Ruhe!

Wie können Eltern es schaffen, den Druck auf ihre Kinder zu mindern, damit sie die Freude an der Adventszeit behalten? Und wenn ihrem Kind tatsächlich alles zu viel wird, wie erkennen Eltern, wann es überfordert ist? Kinderpsychiater Karl Heinz Brisch hat Ihre Fragen beantwortet. » mehr
Petition gegen Kindersklaverei auf Kakaoplantagen
24.11.2015

Petition gegen Kindersklaverei auf Kakaoplantagen

In Westafrika schuften 6-jährige Kinder wie Sklaven auf Kakao-Plantagen -- mitverantwortlich dafür ist Nestlé. Der Lebensmittel-Gigant kontrolliert einen Großteil des Kakaohandels und profitiert von der billigen Kinderarbeit. » mehr
BPtK: Inhumane und lebensgefährdende Regelungen für psychisch Kranke geplant
23.11.2015

BPtK: Inhumane und lebensgefährdende Regelungen für psychisch Kranke geplant

BPtK kritisiert scharf die Pläne des BMI für ein neues Asylpacket. » mehr
Pressemitteilung anlässlich der 4. Sitzung Betroffenenrat am 19./20. November 2015
20.11.2015

Pressemitteilung anlässlich der 4. Sitzung Betroffenenrat am 19./20. November 2015

Der Betroffenenrat als Fachgremium beim Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) fordert die zuständigen Ministerinnen Nahles und Schwesig auf, klare und verlässliche Hilfsstrukturen für Opfer von sexualisierter Gewalt bereitzustellen: „Die angekündigte Reform des Opferentschädigungs-rechts darf nicht weiter verzögert werden. Bereits existierende Hilfssysteme müssen effektiver und schneller bei den Betroffenen ankommen.“ » mehr
Wie Elternliebe das Leben prägt
19.11.2015

Wie Elternliebe das Leben prägt

Kinder mit festen Bezugspersonen haben es später leichter. Der Münchner Psychiater Karl Heinz Brisch weiß, warum sie besser lernen und mit Stress gut umgehen können. » mehr
1. Europäischer Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexueller Gewalt
18.11.2015

1. Europäischer Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexueller Gewalt

Rörig begrüßt neue Initiative des Europarates: Am 18. November findet erstmals „Europäischer Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch“ statt. » mehr
Wie ein Baby Aggression auflöst
17.11.2015

Wie ein Baby Aggression auflöst

Miesbach - Babywatching - unter diesem Namen bietet der Kindergarten Straß ein neues Projekt. Indem die Kinder zuschauen, wie eine Mutter mit ihrem Baby spielt, wird Aggression abgebaut. » mehr
BMFSFJ: Manuela Schwesig eröffnet neue Monitoring-Stelle zur UN-Kinderrechtskonvention
17.11.2015

BMFSFJ: Manuela Schwesig eröffnet neue Monitoring-Stelle zur UN-Kinderrechtskonvention

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat heute (Dienstag) im Deutschen Institut für Menschenrechte die neue Monitoring-Stelle zur UN-Kinderrechtskonvention eröffnet. » mehr
04.11.2015

"E-Zigaretten und E-Shishas gehören nicht in die Hände von Kindern und Jugendlichen"

Bundesregierung beschließt Gesetzentwurf zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor den Gefahren des Konsums von E-Zigaretten und E-Shishas. » mehr
03.11.2015

"Was ist meine Arbeit wert?" - Auftakt der EPD-Kampagne 2016

Heute (3. November.2015) startet Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig gemeinsam mit dem Forum Equal Pay Day, das durch den Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. getragen wird, die Equal Pay Day Kampagne 2016. Sie steht unter dem Motto "Was ist meine Arbeit wert?" und setzt sich den Schwerpunkt Berufe mit Zukunft. » mehr
B.A.S.E.® - Babywatching: „Was macht die Clara da?“
02.11.2015

B.A.S.E.® - Babywatching: „Was macht die Clara da?“

Beim B.A.S.E.® - Babywatching kommen Kinder oft zum ersten Mal in Kontakt mit einem Baby. Das soll ihre Feinfühligkeit wecken. » mehr
Pilotprojekt „B.A.S.E.® - Babywatching im Seniorenheim“
02.11.2015

Pilotprojekt „B.A.S.E.® - Babywatching im Seniorenheim“

Ausschnitte aus verschiedenen Einzelberichten aus der B.A.S.E.® - Babywatchingpilotreihe „B.A.S.E.® - Babywatching im Seniorenheim“. » mehr
Medien und Kinder:  Was tut gut, was ist von übel?
31.10.2015

Medien und Kinder: Was tut gut, was ist von übel?

Symposium der Stiftung Kindergesundheit sucht nach gangbaren Wegen durch den digitalen Dschungel. » mehr
32. Ausgabe des BAS Suchtforschungstelegramms
29.10.2015

32. Ausgabe des BAS Suchtforschungstelegramms

Im BAS Suchtforschungstelegrammsauch wurden auch diesmal Zeitschriftenbeiträge aus verschiedenen Themengebieten in kompakter Form zusammengefasst. » mehr
Kinder und Jugendliche schützen und integrieren
15.10.2015

Kinder und Jugendliche schützen und integrieren

Bundestag beschließt Gesetz zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher. » mehr
Urteil, Sozialgericht Marburg: Bei schwerer psychischer Erkrankung auch lebenslange Psychotherapie
13.10.2015

Urteil, Sozialgericht Marburg: Bei schwerer psychischer Erkrankung auch lebenslange Psychotherapie

Laut der Mitgliedszeitung der DPtV vom September 2015 hat das Sozialgericht Marburg am 11.8.2014 (Az S6 KR 4711) geurteilt, dass die Psychotherapierichtlinien den Behandlungsanspruch der Versicherten regeln und damit grundsätzlich die Rahmenbedingungen vorgibt. » mehr
Das MOSES® - Therapiekonzept
13.10.2015

Das MOSES® - Therapiekonzept

Stationäre bindungsbasierte Intensivpsychotherapie (K.H. Brisch) » mehr
Generation der Zukunft: optimistisch, aktiv und offen
13.10.2015

Generation der Zukunft: optimistisch, aktiv und offen

Bundesfamilienministerin Schwesig bewertet die Ergebnisse der 17. Shell Jugendstudie: Die junge Generation stellt hohe Ansprüche an die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, will die Gesellschaft aktiv mitgestalten und ist Zuwanderern gegenüber offen eingestellt - das sind zentrale Ergebnisse der 17. Shell Jugendstudie, die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig heute (Dienstag) gemeinsam mit der Forschungsgruppe unter Leitung von Prof. Dr. Mathias Albert in Berlin vorgestellt hat. » mehr
GAIMH Jahrestagung 2016 - Der Programmflyer nun verfügbar!
05.10.2015

GAIMH Jahrestagung 2016 - Der Programmflyer nun verfügbar!

Vom 3. bis zum 5. März 2016 in Leipzig, zeitgleich mit der Kinderanalytischen Tagung "Baby werden - Baby sein. Wege ins Leben, Lebenswege" » mehr
Support the Budapest Declaration - Refugees and Children's Right to Health Care
01.10.2015

Support the Budapest Declaration - Refugees and Children's Right to Health Care

These days hundreds of thousands of refugees from war zones, especially Syria, arrive in Europe. This leads to critical situations particularly for those needing special attention such as children and families. More than two thousand paediatricians, neonatologists, nurses and parents from Europe and the entire world came together in Budapest for the first congress of joint European Neonatal Societies (jENS) to discuss all aspects of newborn health. It is our duty to help where we can. Therefore, parts of the jENS Congress’ revenues will be donated to the United Nations High Commissioner for Refugees (UNHCR). In addition, participants donated money during the congress week. » mehr
Bindung und Migration
30.09.2015

Bindung und Migration

Menschen mit Migrationshintergrund gleich welchen Alters haben ein erhöhtes Risiko für Abhängigkeitserkrankungen, posttraumatische Belastungsstörungen, psychosomatische Leiden und andere psychische Störungen. » mehr
Gesetzentwurf der Bundesregierung für Flüchtlingskinder
25.09.2015

Gesetzentwurf der Bundesregierung für Flüchtlingskinder

Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher » mehr
Eine sichere Bindung von Anfang an
25.09.2015

Eine sichere Bindung von Anfang an

FACHTAG am 25. September 2015 von 9.00 - 16.30 Uhr » mehr
Kinder unter drei Jahren nicht nur verwahren
24.09.2015

Kinder unter drei Jahren nicht nur verwahren

Bindungsforscher Karl Heinz Brisch zu Gast bei Rotarier- Tagung. Deutliche Kritik an der Politik. » mehr
DVD des Spielfilmes »Lilly« über eine junge Frau mit Essstörungen jetzt bestellbar

22.09.2015

DVD des Spielfilmes »Lilly« über eine junge Frau mit Essstörungen jetzt bestellbar


Lilly, jung, gutaussehend, hat das Leben vor sich. Lilly ist Bulimikerin. Welcher Kraftakt verbirgt sich hinter dem Schönheitsideal, ihrem persönlich angestrebten Schönheitsbild? Das Leben stellt hohe Anforderungen, denen sich Lilly nicht gewachsen fühlt. Dennoch wahrt sie das Gesicht und funktioniert. » mehr
Karl Heinz Brisch: Darf man Babys schreien lassen und kann man sie zu sehr verwöhnen?
21.09.2015

Karl Heinz Brisch: Darf man Babys schreien lassen und kann man sie zu sehr verwöhnen?

Immer noch hört man, dass man Babys ruhig einmal schreien lassen sollte und immer noch geistert in deutschen Elternhäusern die Angst umher, ihr Neugeborenes zu sehr zu verwöhnen. Diese Befürchtung stammt aus der Nazizeit und ist unbegründet, sagt der Münchener Kinderpsychiater Karl Heinz Brisch, Kinder brauchen vielmehr Trost, Nähe und feinfühlige Eltern, die ihre Grundbedürfnisse erfüllen, damit sie sich gesund entwickeln können. Wenn dies nicht erfüllt ist, werden Babys anfällig, weniger belastbar und haben später im Leben mit vielen Nachteilen zu kämpfen. » mehr
Pressemitteilung: Ihre Majestät Königin Silvia von Schweden und Missbrauchsbeauftragter Rörig setzen sich auf Würzburger Fachtagung der World Childhood Foundation für bestmöglichen Schutz der Flüchtlingskinder in Deutschland ein.
09.09.2015

Pressemitteilung: Ihre Majestät Königin Silvia von Schweden und Missbrauchsbeauftragter Rörig setzen sich auf Würzburger Fachtagung der World Childhood Foundation für bestmöglichen Schutz der Flüchtlingskinder in Deutschland ein.

Rörig stellt erstmals Checkliste für Mindeststandards gegen sexuelle Gewalt für Flüchtlingsunterkünfte vor. Hilfeportal und Hilfetelefon des Missbrauchsbeauftragten bieten ab sofort weitere Informationen zu Schutz und Hilfen für Flüchtlingskinder. » mehr
taz Salon am 15.09.2015. Podiumsdiskussion: Nach Haasenburg- und Friesenhof-Skandal: Was muss besser werden in der Heimpolitik?
02.09.2015

taz Salon am 15.09.2015. Podiumsdiskussion: Nach Haasenburg- und Friesenhof-Skandal: Was muss besser werden in der Heimpolitik?

Kinder und Jugendliche müssen in Heimen besser geschützt werden. Wie kann verhindert werden, dass es ihnen dort womöglich noch schlechter geht als in ihren Familien? Gehören autoritäre Konzepte wie Phasenmodelle geächtet? Geht es besser ohne Heime? » mehr
Deutsches Institut für Menschenrechte: Effektiver Schutz vor  geschlechtsspezifischer Gewalt – auch in  Flüchtlingsunterkünften
01.09.2015

Deutsches Institut für Menschenrechte: Effektiver Schutz vor geschlechtsspezifischer Gewalt – auch in Flüchtlingsunterkünften

Das Deutsche Institut für Menschenrechteist die unabhängige Nationale Menschenrechtsinstitution Deutschlands. Es ist gemäß den Pariser Prinzipien der Vereinten Nationen akkreditiert (A-Status). Zu den Aufgaben des Instituts gehören Politikberatung, Menschenrechtsbildung, Information und Dokumentation, angewandte Forschung zu menschenrechtlichen Themen sowie die Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen. » mehr
Petition:
25.08.2015

Petition: "Für ein Verbot fremdenfeindlicher Demos unmittelbar vor Flüchtlingsheimen! #HeimeOhneHass"

Es ist ein unerträglicher Zustand, dass Demonstrationen, die sich gezielt gegen Flüchtlinge richten, unmittelbar vor Flüchtlingsheimen zugelassen werden. Dadurch werden Flüchtlinge, die vor Krieg und Terror geflohen sind, erneut traumatisiert und verängstigt. » mehr
15.08.2015

Eine Betroffene schreibt eindringliche Worte für uns - Heime Ohne Hass

Die iranisch-kanadische Autorin Marina Nemat, die selbst einst Flüchtling und Folteropfer war, hat für uns ein kurzes Essay über ihr Schicksal verfasst. Ihre offenen Worte berühren uns sehr. Danke, Marina! » mehr
Babyblues
05.08.2015

Babyblues

Die meisten werdenden Eltern freuen sich sehr auf ihr erstes Kind - doch wenn es dann da ist, geht die Freude häufig sehr schnell zurück. Auch wenn es ungern zugegeben wird, sind viele Eltern ziemlich angestrengt und gestresst durch ihre Kinder, wodurch der Wunsch nach weiterem Nachwuchs schnell schwindet. » mehr
BA.S.E.®- Babywatching in Osnabrück/ Georgsmarienhütte: Baby gibt Nachhilfe, Kindergartenprojekt gegen Angst und Aggression.
01.08.2015

BA.S.E.®- Babywatching in Osnabrück/ Georgsmarienhütte: Baby gibt Nachhilfe, Kindergartenprojekt gegen Angst und Aggression.

GEORGSMARIENHÜTTE. Einem Kleinkind und seinen Eltern beim Spielen und Kuscheln zusehen. Das ist zentraler Bestandteil eines Projekts, das gerade im katholischen Kindergarten St. Marien in GMHütte Oesede etabliert wird. » mehr
Pilotprojekt: Marienschule erste deutsche B.A.S.E.® - Ausbildungsschule
27.07.2015

Pilotprojekt: Marienschule erste deutsche B.A.S.E.® - Ausbildungsschule

Als bundesweit erste Schule haben sich die beruflichen Zweige der Limburger Marienschule zu einer B.A.S.E.-Einrichtung qualifiziert. Ein Jahr lang haben die Lehrkräfte an Fortbildungen teilgenommen, um mithilfe der Beobachtung von Kleinkindern Wege gegen Aggression und Angst zu entwickeln. Das Besondere an dem Pilotprojekt: Lehrkräfte und Schülerschaft wurden parallel qualifiziert, so dass im Rahmen einer Feierstunde nicht nur 17 Lehrkräfte ihr Zertifikat überreicht bekamen, sondern mehr als 100 Schüler und Studierende zukünftig ebenfalls als B.A.S.E.-Gruppenleiter in Kindertagesstätten und anderen Betreuungseinrichtungen arbeiten können. » mehr
20.07.2015

"Unvorstellbar, wie Kinder hierzulande leben müssen"

Stephan Dauer leitet eines der wenigen Heime für Kleinkinder, die es heute in Deutschland noch gibt Ihre Namen haben traurige Berühmtheit erlangt: Kevin, Chantal, Alessio, Zoe, Daniel. Kinder, die starben, weil ihre Eltern sie vernachlässigt oder misshandelt hatten. » mehr
Rumäniens Waisenkinder
20.07.2015

Rumäniens Waisenkinder "Lebenslotto"

Rumänische Heimkinder und Charles Nelson. Vor 25 Jahren schockierten Bilder aus rumänischen Kinderheimen die Welt, lockten Helfer an und Wissenschaftler. Was ist aus den Kindern geworden? Was haben die Forscher herausgefunden? » mehr
BMFSFJ:Fonds für ehemalige Heimkinder wird aufgestockt
08.07.2015

BMFSFJ:Fonds für ehemalige Heimkinder wird aufgestockt

Bundeskabinett bewilligt zusätzliche Mittel für den Fonds "Heimerziehung West" Das Bundeskabinett hat heute (Mittwoch) beschlossen, die Mittel für den Fonds "Heimerziehung West" aufzustocken. Damit ist die Finanzierung der Hilfen für Betroffene gesichert, die zwischen 1949 und 1975 als Kinder und Jugendliche in westdeutschen Heimen Leid und Unrecht erfahren haben. » mehr
BMFSFJ: Beruflicher Wiedereinstieg von Frauen: Potenziale erschließen
01.07.2015

BMFSFJ: Beruflicher Wiedereinstieg von Frauen: Potenziale erschließen

Bundesfamilienministerium und Bundesagentur für Arbeit starten neues ESF-Modellprogramm Die Geburt eines Kindes oder ein Pflegefall in der Familie - das sind die häufigsten Gründe dafür, dass Frauen ihre Berufstätigkeit für eine Zeit lang aufgeben. Die Rückkehr in den Job fällt oft schwer. » mehr
SZ-Online: „Selfie“-Aktion in Indien: „Meine Tochter und ich“
30.06.2015

SZ-Online: „Selfie“-Aktion in Indien: „Meine Tochter und ich“

In Indien soll mit einer Selfie Aktion ein gesellschaftlicher Wandel initiiert. Väter fotografieren sich mit ihren Töchtern und stellen die Bilder unter dem Hashtag #SelfieWithDaughter ins Internet. » mehr
Startschuss für mehr Vereinbarkeit - das neue ElterngeldPlus
30.06.2015

Startschuss für mehr Vereinbarkeit - das neue ElterngeldPlus

Zum Start des neuen ElterngeldPlus spricht Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig mit Müttern und Vätern über verbesserte Möglichkeiten der Vereinbarkeit. » mehr
Allein erziehen in Deutschland macht arm
23.06.2015

Allein erziehen in Deutschland macht arm

Eine Mutter oder ein Vater und ihre Kinder sind keine Familie. So sieht es das deutsche Steuerrecht, und weil das so ist, zahlen Alleinerziehende immer drauf. » mehr
23.06.2015

Kinder in der digitalen Welt

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig stellt Studie zur Internetnutzung von Kindern vor. » mehr
BMFSFJ: Sexualisierte Gewalt - Jungen und Mädchen mit Behinderung besser schützen
22.06.2015

BMFSFJ: Sexualisierte Gewalt - Jungen und Mädchen mit Behinderung besser schützen

Neues Modellprojekt in Berlin vorgestellt: Mädchen und Jungen mit Behinderung sind besonders gefährdet, Opfer sexualisierter Gewalt zu werden. Um diese Kinder und Jugendlichen in Einrichtungen besser zu schützen, hat der Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, Ralf Kleindiek gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Verena Bentele, dem Missbrauchsbeauftragten der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, und der Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.V. ein neues Modellprojekt eröffnet: » mehr
Baby Anna geht jetzt nicht mehr in die Schule
16.06.2015

Baby Anna geht jetzt nicht mehr in die Schule

Ein ganzes Schuljahr lang hatte die 3B der Franz-Hecker-Schule in Osnabrück einmal in der Woche besonderen Besuch: von der kleinen Anna und ihren Eltern. Dahinter verbirgt sich ein in Norddeutschland bis dahin einmaliges Projekt, bei dem die Schüler mehr Achtsamkeit und Rücksicht entwickeln sollen. Sie sollen lernen, Gefühle zu beschreiben. » mehr
Kino Tipp: Beyond Punishment
08.06.2015

Kino Tipp: Beyond Punishment

Der Film, der die Vorstellung von Schuld und Strafe in Frage stellt, wurde bereits für den Deutschen Filmpreis 2015 nominiert und erhielt den Max Ophüls Preis 2015 für den “Besten Dokumentarfilm“. » mehr
KIZ Newsletter Nr. 8, Juni 2015
04.06.2015

KIZ Newsletter Nr. 8, Juni 2015

Der zentrale Auftrag des Vereins ist die fach- und gesellschaftspolitische Gestaltung des Kinderschutzes in Deutschland. Kinder und Jugendliche vor Vernachlässigung, körperlicher, psychischer und sexueller Gewalt zu schützen ist eine Aufgabe, die nur in der Zusammenarbeit mit allen gesellschaftlichen Gruppen, Initiativen, Verbänden und Parteien zu bewältigen ist. Die Kinderschutz-Zentren unterstützen diese wichtige Arbeit, in dem sie das Wissen und die Erfahrung aus ihrer Praxis in diesen Prozess mit einbringen. » mehr
Wie sich die Liebe und Zuwendung der Eltern auf die Gehirnentwicklung Ihrer Säuglinge/ Kleinkinder auswirkt
02.06.2015

Wie sich die Liebe und Zuwendung der Eltern auf die Gehirnentwicklung Ihrer Säuglinge/ Kleinkinder auswirkt

What`s the difference between these two brains? They both belong to three-year-olds, so whiy is one so much bigger? Because one was loved by its parents and the other neglected - a fact that has dramatic implications. » mehr
Empathie durch „Babywatching“ Es muss nicht die eigene Mutter sein
20.05.2015

Empathie durch „Babywatching“ Es muss nicht die eigene Mutter sein

Wie können Einfühlungsvermögen und Sprachentwicklung von Kindern verbessert werden? Ein Kinderpsychiater lässt sie zusehen, wie sich fremde Mütter um ihre Babys kümmern. Mit verblüffendem Ergebnis. » mehr
SZ-Online: «Babywatching» stärkt Empathie und Sprache von Kindern
20.05.2015

SZ-Online: «Babywatching» stärkt Empathie und Sprache von Kindern

Frankfurt/München (dpa) - Wenn Kinder Mütter im Umgang mit ihren Babys beobachten, stärkt dies laut einer Studie ihre Entwicklung auf mehreren Ebenen. Die Empathie-Fähigkeit der Kinder habe sich im Gegensatz zu Gleichaltrigen deutlich verbessert, sagte der Münchener Kinderpsychiater und Psychoanalytiker Karl Heinz Brisch der Deutschen Presse-Agentur. » mehr
Mutters Liebe
10.05.2015

Mutters Liebe

Am Muttertag schellt bei Müttern das Liebeshormon Oxytocin in die Höhe. Das ist gut so, Kinder brauchen das. » mehr
BMFSFJ: Bundesrat berät über Gesetzentwurf zur Verbesserung von Familienleistungen
08.05.2015

BMFSFJ: Bundesrat berät über Gesetzentwurf zur Verbesserung von Familienleistungen

Der Bundesrat hat am 8. Mai über den Gesetzentwurf zu Verbesserungen für Familienleistungen beraten. Bereits am 25. März hatte das Bundeskabinett den Entwurf mit Erhöhungen des Kinderzuschlags, des steuerlichen Kinderfreibetrags, des Kindergelds und des steuerlichen Grundfreibetrages beschlossen. Der Kindesunterhalt und der Unterhaltsvorschuss sollen ebenfalls steigen. Auch der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende soll deutlich erhöht werden. » mehr
BMFSFJ: Bilanz nach einem Jahr
29.04.2015

BMFSFJ: Bilanz nach einem Jahr "Gesetz zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur vertraulichen Geburt"

"Keine schwangere Frau muss in Deutschland ihr Kind allein und heimlich zur Welt bringen. Die vertrauliche Geburt hilft Schwangeren in Not. Jede Frau hat das Recht bei den Schwangerschaftsberatungsstellen anonym und beschützt Hilfe zu suchen", sagte Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, heute (Mittwoch) in Berlin. » mehr
Leiden der Scheidungskinder
27.04.2015

Leiden der Scheidungskinder

Wenn die Eltern getrennte Wege gehen, leidet der Nachwuchs. Schlafstörungen, Übelkeit und Bauchschmerzen häufen sich. Eine wichtige Rolle spielt, wie Eltern sich nach der Trennung arrangieren. » mehr
Kontrovers – Riot Girls & Shopping Queens
21.04.2015

Kontrovers – Riot Girls & Shopping Queens

Im Rahmen der zweiten Veranstaltung der neuen Debattenreihe sprechen die beiden Gastgeber – der Lektor Frank Griesheimer und die Literaturkritikerin Christine Knödler – mit der Autorin Alexa Hennig von Lange und der Journalistin Sonja Eismann (Chefredakteurin und Mitbegründerin des feministischen Missy-Magazine). » mehr
Frankfurter Wirksamkeitsstudie zur Psychotherapie bei ADHS
18.04.2015

Frankfurter Wirksamkeitsstudie zur Psychotherapie bei ADHS

Analytische Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie (2014): Themenheft zur Frankfurter Wirksamkeitsstudie zur Psychotherapie bei ADHS » mehr
Verheimlichte Daten.
02.04.2015

Verheimlichte Daten.

Rezension zu: Goldacre, B. Die Pharma-Lüge. Wie Arzneimittelkonzerne Ärzte irreführen und Patienten schädigen. Köln 2013: Kiepenheuer & Witsch. » mehr
31.03.2015

"Helikoptereltern"

Eltern, die wie Hubschrauber über ihrem Nachwuchs kreisen und jeden Schritt überwachen: Der Begriff "Helikoptereltern" schwirrt durch die Öffentlichkeit. Klaus Wenzel, Präsident des Bayrischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands und Vater von drei erwachsenen Söhnen, nimmt dazu im Interview Stellung. » mehr
Zwei Jahre Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen
25.03.2015

Zwei Jahre Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Immer mehr Frauen nehmen das bundesweite Beratungsangebot an. "Jede Gewalt gegen Frauen ist ein Verbrechen", erklärte Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig heute (Mittwoch) bei der Bilanz des Hilfetelefons. "Jeden Tag erleben Millionen Frauen Gewalt: Körperlich und psychisch. Häusliche Gewalt, Gewalt im "Namen der Ehre" oder Gewalt auch außerhalb der Partnerschaft. Umso wichtiger sind Angebote wie das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen", so die Ministerin weiter. » mehr
Ein letztes Gespräch mit Bruno Bettelheim
12.03.2015

Ein letztes Gespräch mit Bruno Bettelheim

Der jüdische Psychoanalytiker, Pädagoge und KZ-Überlebende Bruno Bettelheim schied am 13.3.1990 aus dem Leben. Er war 86 Jahre alt und sehr krank. In seinen letzten Lebensjahren hatte er sein wissenschaftliches und pädagogisches Gesamtwerk abgeschlossen. Ein letztes Gespräch mit Bruno Bettelheim. » mehr
Karl Heinz Brisch: Babysitter, Au-pair, Tagesmutter, Krippe - Wo Kleinkinder am besten aufgehoben sind und wie man Trennungen stressfrei gestaltet
10.03.2015

Karl Heinz Brisch: Babysitter, Au-pair, Tagesmutter, Krippe - Wo Kleinkinder am besten aufgehoben sind und wie man Trennungen stressfrei gestaltet

Es gibt viele Gründe, warum Eltern ihre Kinder in eine Betreuung geben möchten oder müssen: Manche Eltern möchten auch nach der Geburt des Babys Zeit zu zweit haben, um ihre Partnerschaft leben zu können. Zudem sind in vielen Haushalten beide Partner gezwungen zu arbeiten, um den Lebensunterhalt zu sichern. Der Kinderpsychiater Karl Heinz Brisch beantwortet Fragen nach der richtigen Betreuung, erklärt, woran man eine gute Betreuung erkennt und zeigt Wege auf, um die erste Trennung gut zu meistern. » mehr
Am Ende keine Einsicht  - Interview mit Michaela Huber
07.03.2015

Am Ende keine Einsicht - Interview mit Michaela Huber

Kein Urteil, das Verfahren eingestellt, der Fall Edathy juristisch abgeschlossen. Edathys Anwalt räumt ein, dass sein Mandant Dateien heruntergeladen habe. Von Kinderpornographie aber spricht er nicht. Christian Bahls wurde als Kind Opfer von sexueller Gewalt. Mit seinem Verein “MOGIS e. V.“ will er Betroffenen eine Stimme geben und Kinderschutz und Kinderrechte mit den persönlichen Erfahrungen voranbringen. » mehr
Karl Heinz Brisch: Eine sichere Bindung – Warum sie für die gesunde Kindesentwicklung so wichtig ist
03.03.2015

Karl Heinz Brisch: Eine sichere Bindung – Warum sie für die gesunde Kindesentwicklung so wichtig ist

Eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung ist davon abhängig, wie feinfühlig man mit Babys und Kleinkindern umgeht, sagt der Münchner Kinderpsychiater Karl Heinz Brisch. Was Eltern für eine sichere Bindung zu ihren Kindern tun können und welche positiven Auswirkungen sie auf unser ganzes Leben hat, erklärt Dr. Brisch im Interview. » mehr
Kampf gegen Kinderpornographie: Netz der Dunkelheit
01.03.2015

Kampf gegen Kinderpornographie: Netz der Dunkelheit

Der Staat droht den Kampf gegen die Kinderpornographie zu verlieren – das zeigt der beinahe aussichtslose Einsatz der Ermittler. Der Gesetzgeber könnte schnell etwas dagegen unternehmen. Tut er aber nicht. » mehr
Pressekonferenz vom 18.02.2015 : Lehrer- und Elternverbände fordern
20.02.2015

Pressekonferenz vom 18.02.2015 : Lehrer- und Elternverbände fordern "Eltern-Führerschein"

München - Lehrer wollen Eltern erziehen. Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband will nun dafür werben, Eltern besser auf die Kindererziehung vorzubereiten. Vielen Paaren fehlt es am nötigen Wissen, meint Lehrerpräsident Klaus Wenzel. » mehr
FAZ: Rituelle Gewalt:  Stadt des Schweigens
18.02.2015

FAZ: Rituelle Gewalt: Stadt des Schweigens

Im englischen Rotherham wurden 1400 Mädchen von pakistanischenBanden sexuell missbraucht. Die ortliche Labour-Regierung vertuschte dies jahrelang. Zu Besuch an einem Ort, in dem Politiker untertauchen und Burger von nichts etwas wissen wollen. » mehr
Safer Internet Day 2015
12.02.2015

Safer Internet Day 2015

SID Logo 2015 Am 10. Februar 2015 fand der jährliche internationale Safer Internet Day statt. Unter dem Motto "Gemeinsam für ein besseres Internet" ("Let's create a better internet together") rief die Initiative der Europäischen Kommission wieder weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit auf. Auch in diesem Jahr initiierte und koordinierte klicksafe in Deutschland die nationalen Aktivitäten mit dem Ziel, möglichst viele Akteure und Institutionen für den weltweiten Aktionstag zu gewinnen. » mehr
KIZ Newsletter, Nr.3
10.02.2015

KIZ Newsletter, Nr.3

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V. (Die Kinderschutz-Zentren) ist ein gemeinnützig anerkannter Verein, der überparteilich und nicht an eine Konfession gebunden ist. Mitglieder sind freigemeinnützige Träger von Kinderschutz-Zentren und Kinderschutzeinrichtungen. » mehr
Badische Zeitung: Der Bindungsforscher Karl Heinz Brisch sieht auch Kinderkrippen kritisch
09.02.2015

Badische Zeitung: Der Bindungsforscher Karl Heinz Brisch sieht auch Kinderkrippen kritisch

In seiner Ausbildung zum Psychiater fing es an: Da stieß Karl Heinz Brisch auf den britischen Kinderpsychiater John Bowlby. Dessen in den 1960ern entwickelte Bindungstheorie ließ Brisch nie mehr los. » mehr
Modellprojekt
07.02.2015

Modellprojekt "Vielseits" in Stuttgart

Bei der Vielseits GmbH in Obertürkheim finden Frauen Hilfe, die nach extremer Gewalt traumatisiert sind und deren Persönlichkeit sich aufgespalten hat. Die adäquate Versorgung von Menschen mit dissoziativen Störungen als Folge extremer Gewalt reduziert die Gesamtkosten der Gesundheitsversorgung. Vor allem aber ist die echte soziale Teilhabe menschliche Verpflichtung einer sozialen Gesellschaft. Seit Dezember 2013 ist unsere Tageseinrichtung eingliederungshilfeberechtigt. » mehr
SZ Online:
06.02.2015

SZ Online: "Überforderte Väter"

Vater, Freund, Onkel? Viele Väter in Patchwork-Familien leiden unter den Rollen, die sie erfüllen wollen. Experten beobachten ein erhöhtes Risiko für psychische Probleme und Depressionen. Besonders heikel: Männer holen sich seltener Hilfe. » mehr
04.02.2015

"Kleine Anna ist der Star im Klassenzimmer"

Mitgefühl lernen mal ganz anders: Projekt "Babywatching" an der Franz-Hecker-Schule ein Erfolg - Auch Jungen begeistert » mehr
Center for Advanced Studies: Vortrag von PD Dr. Karl Heinz Brisch
02.02.2015

Center for Advanced Studies: Vortrag von PD Dr. Karl Heinz Brisch "Unerhörte Kinder. Das Kind als Forschungsgegenstand der Moderne"

Podiumsdiskussion. "Die Sorge, Kinder zu verwöhnen oder Opfer ihres manipulativen Verhaltens zu werden, ist unter Eltern deutlich verbreiteter als die Angst ..." » mehr
Familien-Wegweiser startet mit neuem Design ins Jahr 2015
28.01.2015

Familien-Wegweiser startet mit neuem Design ins Jahr 2015

Aktuelle und praxisnahe Informationen über staatliche Familienleistungen - das bietet das Serviceportal www.familien-wegweiser.de . Zum Start ins neue Jahr präsentiert sich das Online-Angebot des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in neuem Design. » mehr
28.01.2015

"Weibliche Genitalverstümmelung ist eine schwere Menschenrechtsverletzung"

Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks nimmt an der European FGM Conference Promoting Change Towards the Abandonment of Female Genital Mutilation (FGM) in Practicing Communities across the EU teil. » mehr
 Mit Baby in Burma: Wo Kinder alles dürfen
20.01.2015

Mit Baby in Burma: Wo Kinder alles dürfen

Nein sagen, Grenzen setzen: Das ist wichtig, wenn man ein Kind erzieht, dachte ich. Die Burmesen zeigen mir, dass es auch anders geht. "Wir reisen seit beinahe einem Jahr in der Elternzeit durch Südostasien, und wir sind mittlerweile daran gewöhnt, dass die Menschen unseren Sohn bestaunen und feiern wie einen Star. " » mehr
Liebeserklärungen an Kinder sind wichtig – vom ersten Tag an und auch später
08.01.2015

Liebeserklärungen an Kinder sind wichtig – vom ersten Tag an und auch später "Mein geliebtes Kind"

„Du bist mein geliebter Sohn; an dir habe ich Gefallen gefunden.“ Diese Liebeserklärung seines Vaters hört Jesus bei seiner Taufe am Jordan, erzählt Markus. Was macht das mit einem jungen Menschen? Und was macht es mit ihm, so etwas nie zu hören? » mehr
Das neue Netzwerkprogramm
07.01.2015

Das neue Netzwerkprogramm "Engagierte Stadt"

Pressemitteilung BMFSFJ: Das neue Netzwerkprogramm "Engagierte Stadt". Heute (Mittwoch) startet die Ausschreibung für das neue Programm "Engagierte Stadt". Fünf Stiftungen, ein Unternehmen und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gehen gemeinsam neue Wege, um die Weiterentwicklung von bürgerschaftlichem Engagement in Städten und Gemeinden zu stärken. Sie beraten und begleiten lokale Kooperationen und unterstützen diese Prozesse zusätzlich mit mehr als einer Million Euro pro Jahr, die sie gemeinsam zunächst für drei Jahre zur Verfügung stellen. » mehr
Island:
01.01.2015

Island: "Das schönste Wort" des Jahres 2014

In Island wurde 2014 das schönste isländische Wort gewählt. Die Entscheidung fiel auf das Wort "ljosmoðir". Es heißt wörtlich übersetzt die Lichtmutter und ist die isländische Bezeichnung für Hebamme. Auf der skandinavischen Insel Island im atlantischem Ozean werden Hebammen die „Lichtmütter“ ( Ljósmóðir) genannt. Ein neuer Erdenbürger erblickt das Licht der Welt und bringt seinerseits Sonnenschein in das Leben seiner Eltern. » mehr
Psychosomatik Ist Bindung der Schlüssel?
26.10.2013

Psychosomatik Ist Bindung der Schlüssel?

Die Rolle von instabilen Beziehungen in der Kindheit wird in der psychosomatischen Medizin zunehmend erforscht. Neue Studien versprechen etwa bei dem verbreiteten Schmerzsyndrom Fibromyalgie Hoffnung. » mehr
Offener Brief zur Beschneidung „Religionsfreiheit kann kein Freibrief für Gewalt sein“
21.07.2012

Offener Brief zur Beschneidung „Religionsfreiheit kann kein Freibrief für Gewalt sein“

In der Beschneidungsdebatte appellieren auf FAZ.NET mehrere hundert Mediziner und Juristen an Bundesregierung und Bundestag, die Kinder stärker zu schützen. Der volle Brief im Wortlaut. (Mitunterzeichner Karl Heinz Brisch) » mehr
Psychologie:  Frühe Bindung, spätes Leid
19.11.2009

Psychologie: Frühe Bindung, spätes Leid

Warum kommt der eine zurecht im Leben und der andere nicht? Liegen die Ursachen dafür schon in der frühesten Kindheit? Und wenn ja: Was folgt daraus? (U.a. im Interview mit Karl Heinz Brisch) » mehr
English