Home | Sitemap | Kontakt | ImpressumDeutschenglish
ab 01.05.2011

Ein Kurs für DAS GEFÜHL - Wie man LIEBEN lernen kann

Seminare für den feinfühligen Umgang mit dem eigenen Baby haben Konjunktur - was unterscheidet sie von herkömmlichen Krabbelgruppen? ELTERN hat bei einem SAFE-Kurs in Hamburg vorbeigeschaut.


Pünktlich zum Ende der Mittagspause senkt sich Stille über den Konferenzraum im Hamburger AWO-Zentrum, während drei Paare über die Frage der Seminatleiterinnen Bianca Seidel-Vogt und Rita Hülsmann nachdenken: „Wie und wo schlafen eure Babys im Moment Was bieten sie euch an, wie viel Hilfe brauchen sie von euch?”

Typisch Fragen für einen SAFE-Elternkurs. Denn bei den zehn Treffen (fünf vor, fünf nach der Geburt) geht es nie um Patentrezepte. Sondern um genaues Hinschauen. So haben Vincents Eltern schon herausgefunden, dass ihr Sohn sich in einer engen Begrenzung besser beruhigen lässt. Also schläft er in seiner Tragetasche.
(Quelle: ELTERN, Mai 2011

Ganzen Artikel lesen: Download
English