EarlyLifeCare - Infoveranstaltung und neue Lehrgänge St. Virgil / Online-Seminar

in naher Zukunft findet eine Informationsveranstaltungen für den im Herbst 2021 beginnenden Lehrgang statt, auf den wir Sie gerne hinweisen möchten:

In dieser Zeit, die mit vielen Einschränkungen und Belastungen für viele von uns verbunden ist, wächst nun langsam das Bedürfnis, sich wieder den Herausforderungen des beruflichen Alltags im Dienste für Familien zu stellen.

Um die Versorgung am Beginn des Lebens nachhaltig zu verbessern, sind veränderte Rahmenbedingungen notwendig. Neben einem Zuwachs an Ressourcen, der Zusammenarbeit aller Beteiligten ist vor allem auch eine gemeinsame Ausbildung für die in diesem Feld tätigen Berufsgruppen von Nöten. Und da setzen wir mit dem europaweit einzigartigen Projekt der multiprofessionellen wissenschaftlichen Weiterbildung „Early Life Care“ an:

Alle Berufsgruppen, die im Bereich Frühe Hilfen rund um Schwangerschaft, Geburt und erstes Lebensjahr tätig sind, studieren sechs Semester miteinander. Denn das interprofessionelle, gemeinsame Lernen ist eine wichtige Grundlage für die Zusammenarbeit im beruflichen Alltag. Wir möchten damit des Nebeneinander oder auch Gegeneinander im Interesse der Kinder, Eltern und Familien hinter uns lassen und eine neue Qualität der multiprofessionellen Kooperation am Lebensanfang realisieren. Ein wesentliches Element ist auch der internationale Austausch mit rund 50 Dozent/innen sowie mit den Studierenden aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.

Zur Bedeutung und Reichweite von Early Life Care dürfen wir Sie auf das Einführungsbuch hinweisen, das eine Übersicht zum gesamten Themenfeld aus Sicht internationaler Expertinnen und Experten bietet. Nähere Informationen finden Sie hier.

Der Studiengang ist in seinen Zugangsmöglichkeiten und -voraussetzungen so definiert, dass auch alle Berufsgruppen bei qualifiziertem Ausbildungsabschluss  und entsprechender Praxis (ein Bachelor ist nicht Voraussetzung) dieses Angebot als wissenschaftliche Weiterbildung mit der Möglichkeit eines akademischen Abschlusses nutzen können.

Der berufsbegleitende Universitätslehrgang kann nach 6 Semestern mit dem „Master of Science in Early Life Care“ abgeschlossen werden. Die viersemestrige Lehrgangsstufe I kann auch singulär als wissenschaftliche Weiterbildung mit dem Abschluss „Akademische Experte/in in Early Life Care“ absolviert werden.

Im Zentrum der Ausbildung steht ein Handeln, das aus einer inneren Haltung heraus wertschätzend an den Bedürfnissen, Wünschen und Notwendigkeiten der Zielgruppen orientiert ist. Institutionell gefördert werden soll durch den Universitätslehrgang der Aufbau und die Weiterentwicklung von multiprofessioneller Early Life Care-Zentren, die die regionale Versorgung koordinieren und unterstützen und von mobilen und regional tätigen Early Life Care-Teams.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.earlylifecare.at

Wenn Sie eine Möglichkeit sehen, auf unsere Angebote digital oder analog in Ihrer Berufsvereinigung oder in Ihrer Klinik bzw. Einrichtung aufmerksam zu machen, wären wir Ihnen für einen Hinweis an diese Adresse sehr dankbar: michaela.luritzhofer(at)virgil.at  Gerne können wir Ihnen auch Folder per Post zusenden.

Mit herzlichen Grüßen,
Michaela Luritzhofer