ab 08.11.2017

ESTD Kongress, Bern: Workshop mit Prof. Dr. KH Brisch "Adverse traumatic childhood experiences and Attachment: SAFE ® - Secure Attachment Family Education, Special focus on parents with PTSD and dissociation"

Missbrauch und Vernachlässigung stellen für Therapie, Prävention und Justiz eine grosse Herausforderung dar. Zum weltweit ersten Mal findet deshalb ein interdisziplinärer Kongress statt, der sich an Fachleute aus Therapie, Beratung, Prävention, Polizei, Justiz und anderen interessierten Fachkreisen wendet. Angeboten werden Workshops, Vorträge, und Symposien zu Psychotherapie, Ermittlungen, Präventionsarbeit und vielen weiteren wichtigen Themen.

Workshop vor der Konferenz (Preconference workshop):

Mittwoch, 8. November 2017:

09.30 - 17.30 Uhr

Prof. Dr. Karl Heinz Brisch, Universität München, Deutschland: "Adverse traumatic childhood experiences and Attachment: SAFE ® - Secure Attachment Family Education. A preventive program to promote secure attachment between parents and child. Special focus on parents with PTSD and dissociation" (Englisch), Link


Die "Preconference Workshops" können auch ohne Teilnahme am Kongress gebucht werden. Anmeldungen sind möglich ab 1. November 2016.

Kongresssprache ist Englisch. Die Plenarvorträge werden auf Deutsch und Französisch simultanübersetzt. Symposien und Workshops werden in Englisch, Deutsch und Französisch angeboten. Dadurch ist es möglich, den gesamten Kongress sowohl in Deutsch, Französisch und Englisch zu verfolgen.

Reservieren Sie sich deshalb 7. - 11. November 2017 in Ihrer Agenda!

Weitere Informationen finden Sie auf www.estd2017.org