Radio- und Film-Beiträge

TVT-Tipp: 26.01.2017
25.01.2017

TVT-Tipp: 26.01.2017 "Wenn Pflegekinder erwachsen werden"

"Meine Mama hätte mich auch – so schlimm wie es klingt – aus dem Fenster schmeißen können. Zum Glück hat sie das nicht gemacht, sondern sie hat mich weggegeben." Sherrly ist heute 17. Als ihre Mutter sie dem Jugendamt gab, war sie drei Jahre alt. » mehr
Radiotipp: WDR Radiofeature in drei Teilen
17.01.2017

Radiotipp: WDR Radiofeature in drei Teilen "Gegen Gewalt"

Gewalterfahrungen gehören auch in unserer Gesellschaft zum Alltag. Täter schaffen Opfer. Aber beides sind keine festen Identitäten, sondern veränderbare Rollen. Eine Spurensuche im Dickicht von Klischees, Therapien und Gewaltprävention. » mehr
Reportage im Deutschlandradio Kultur: Kinderglucksen gegen das Vergessen
05.12.2016

Reportage im Deutschlandradio Kultur: Kinderglucksen gegen das Vergessen

Mit Babys gegen das Vergessen: Jeden Montag ist im Seniorenheim in Voerde die neun Monate alte Luise zu Besuch. Sie soll die Damen dort an ihre eigenen Kinder erinnern - und so dabei helfen, dass ihnen die Gegenwart nicht entgleitet. » mehr
Film-Tipp: ARD, 05.12. Wir Sklavenhalter – Ausbeutung in Deutschland
01.12.2016

Film-Tipp: ARD, 05.12. Wir Sklavenhalter – Ausbeutung in Deutschland

"Sklaven und Zwangsarbeiter gibt es bei uns nicht", denken viele. Keine Frage: Die Zustände in asiatischen Textilfabriken, auf den Kakao- und Kaffeeplantagen oder in den Käfigen von Shrimp-Fischern im Pazifik sind auch hierzulande inzwischen bekannt. Aber Sklaverei direkt vor unserer Haustür? Gibt es das? Und wenn ja: Profitieren wir etwa alle davon? » mehr
Radiobeitrag zum Nachhören, WDR 5:
11.10.2016

Radiobeitrag zum Nachhören, WDR 5: "Verbundenheit: Ein Wunsch, der lebenslang bleibt"

Verbundenheit ist eine sinnstiftende Kraft. Förderlich dafür: Liebe und Mitgefühl entwickeln, Momente der Rührung auskosten, kreativ sein, Dankbarkeit kultivieren. Und: Gemeinschaft. Experten befürworten all das. » mehr
TV-Tipp: Montag, 10.10.16 ADHS und andere Diagnosen „Was ist los mit unseren Kindern?“
10.10.2016

TV-Tipp: Montag, 10.10.16 ADHS und andere Diagnosen „Was ist los mit unseren Kindern?“

Bei jedem fünften Kind zwischen 3 und 17 Jahren konnte der Hinweis auf eine psychische Störung festgestellt werden, sagt das Robert-Koch-Institut. Krankenkassen stellen fest, dass die am häufigsten diagnostizierte Störung ADHS ist. » mehr
TV-Tipp: ARD 28.9. 2016, um 20:15 Uhr: Cybergrooming:
28.09.2016

TV-Tipp: ARD 28.9. 2016, um 20:15 Uhr: Cybergrooming: "Das weiße Kaninchen"

Bei Cybergrooming bieten die digitalen Medien, Messenger Dienste und sozialen Netzwerke Tätern und Täterinnen einen entscheidenden Vorteil: den direkten und absolut ungestörten Kontakt zum Kind. Rechnet man die Daten der MiKADO Studie hoch, haben 728.000 Erwachsene in Deutschland sexuelle Onlinekontakte zu ihnen unbekannten Kindern. » mehr
TV-Tipp: ZDFZoom am 13.07.2016
13.07.2016

TV-Tipp: ZDFZoom am 13.07.2016 "Fass mich an… Warum Berührung so wichtig ist"

Wir streichen übers Smartphone, aber streicheln uns nicht mehr: Überstunden statt Umarmung, Karriere statt Kuscheln. Wissenschaftler mahnen: Unsere Gesellschaft ist unterkuschelt. Körperkontakt ist lebensnotwenig, so wichtig wie die Luft zum Atmen. Erwachsenen hilft es bei Stress, Babys beim Wachsen. ZDFzoom zeigt, warum der Mangel an Berührung in jungen Jahren zu Kontaktstörungen führen kann und Umarmung so wichtig fürs Wohlbefinden ist. » mehr
ZDF, 37 Grad/ Mediathek  „Das Zimmer meines Bruders“ Wenn Geschwister trauern.
08.06.2016

ZDF, 37 Grad/ Mediathek „Das Zimmer meines Bruders“ Wenn Geschwister trauern.

Die Beziehung von Geschwistern ist meist innig und vertraut und bleibt ein ganzes Leben bestehen. Umso schlimmer, wenn der Bruder oder die Schwester stirbt. Wie lässt sich das verkraften? Wenn ein Kind stirbt, gelten Aufmerksamkeit und Anteilnahme der anderen meist nur den Eltern. » mehr
Xenius/Arte, Sa 23.4.: ADHS - Eine Mode-Krankheit?
23.04.2016

Xenius/Arte, Sa 23.4.: ADHS - Eine Mode-Krankheit?

Jungen zeigen verstärkt Unruhe und Zappeligkeit, Mädchen neigen zum Träumen: Das Aufmerksamkeits-Defizit- (Hyperaktivitäts-)Syndrom, kurz AD(H)S, zieht immer weitere Kreise. Die Ursachen sind ebenso unklar, wie die Wechselwirkung der zwei wichtigsten Einflussfaktoren: die genetische Ausstattung der Kinder und das Umfeld, in dem sie aufwachsen. » mehr
NDR/ Aktuell:
18.04.2016

NDR/ Aktuell: "Babywatching" gegen Demenz

Babys zu beobachten, wirkt sich positiv auf Menschen aus. Ob sogenanntes "Babywatching" beginnende Demenz stoppen kann, testet ein Altersheim in Osnabrück. » mehr
NDR: Projekt im Altersheim: Babywatching gegen Demenz
18.04.2016

NDR: Projekt im Altersheim: Babywatching gegen Demenz

Kann das Beobachten von Babys den Krankheitsverlauf bei Demenzpatienten verlangsamen? Ein Osnabrücker Altersheim ist jetzt Vorreiter mit einem vielversprechenden Pilotprojekt. » mehr
ZDF tivi/ Logo! Video-Clip:
30.03.2016

ZDF tivi/ Logo! Video-Clip: "Kinder haben ein Recht auf gewaltlose Erziehung"

Kinder haben ein Recht auf gewaltlose Erziehung Onkel Gernot und Leni teilen die Selbstverständlichkeit mit, dass Kinder ein Recht auf gewaltlose Erziehung haben. » mehr
3SAT „Und alle haben geschwiegen“ Fernsehfilm + anschl. Dokumentation/ Mediathek
01.03.2016

3SAT „Und alle haben geschwiegen“ Fernsehfilm + anschl. Dokumentation/ Mediathek

Der Film erzählt die Geschichte des jungen Mädchens Luisa, die im kirchlichen Erziehungsheim auf ihren Leidensgenossen Paul trifft. Hier erfahren sie beide die ganze Härte des Systems. Sie werden seelisch und körperlich misshandelt und dienen als billige Arbeitskräfte. Während Luisa zur offenen Rebellion neigt, plant der stille Paul heimlich ihre gemeinsame Flucht, um dem Grauen zu entkommen. Doch ihre Freiheit währt nur wenige Stunden. » mehr
ARD/ Mediathek (5 Min.): Babybeobachtung gegen Demenz - Studie zeigt erste erfreuliche Ergebnisse
17.02.2016

ARD/ Mediathek (5 Min.): Babybeobachtung gegen Demenz - Studie zeigt erste erfreuliche Ergebnisse

Bei Kindern zeigt es schon Erfolge: Das Beobachten von Babys beim Spiel mit der Mutter wird in Kindergärten und Schulen zur Förderung von Empathie eingesetzt. Nun wird die Methode in einem Osnabrücker Altersheim für Demenzpatienten getestet. » mehr
Aufklärungsfilm
06.02.2016

Aufklärungsfilm "Nein zur Genitalverstümmelung" - Gemeinsam gegen die gesundheitsschädliche Praktik FGM

Weibliche Genitalverstümmelung gehört weltweit leider noch immer nicht der Vergangenheit an. Bisher haben etwa 155 Millionen Frauen diesen grausamen Eingriff in ihrer Kindheit erleiden müssen, täglich kommen weitere 8.000 Frauen hinzu. Anlässlich des Internationalen Tags gegen Genitalverstümmelung am 6.2.2016 stellt die Stadt Wien einen Informationsfilm in sechs Sprachen online. » mehr
BR2/ Notizbuch/ Anrufsendung mit K.H. Brisch:
02.02.2016

BR2/ Notizbuch/ Anrufsendung mit K.H. Brisch: "Erwachsene Kinder Wann können Eltern sich wirklich zurücklehnen?"

Per Whats App und Facebook nehmen die Eltern unmittelbar am Leben ihrer erwachsenen Kinder teil - werden zu wichtigen Ratgebern bei Herzschmerz, Problemen in Ausbildung oder Job. Und immer haben sie das Gefühl, dass die "Kinder"-Erziehung nie aufhört. Tipps für einen partnerschaftlichen Umgang gibt Bayern 2-Erziehungsexperte Karl Heinz Brisch. » mehr
ARD/ Planet Wissen, Mediathek:
01.02.2016

ARD/ Planet Wissen, Mediathek:"Colonia Dignidad – Gefangen in einer Sekte"

Gudrun Müller hat 37 Jahre in der Colonia Dignidad in Chile gelebt – hermetisch von der Außenwelt abgeriegelt. Hier wurde gefoltert und geschlagen, Kinder und Jugendliche missbraucht. Erst Jahre nach der Verhaftung des Anführers Paul Schäfer gelingt Gudrun Müller die Flucht aus dieser Kolonie des Schreckens. » mehr
SWR Nachtcafé/ YouTube:
15.01.2016

SWR Nachtcafé/ YouTube: "Kindheit - prägend fürs Leben", Experte im Studio u.a. Karl Heinz Brisch

Frühe seelische Verletzungen sitzen tief! Keine Frage, die Vergangenheit hinterlässt in uns ihre Spuren. Und oft bleiben Narben, die auch noch im hohen Alter schmerzen und immer wieder aufbrechen können. Doch darf die Kindheit als Sündenbock für alles herhalten, was im weiteren Leben schief läuft? » mehr
Wie schlechte U3-Betreuung dem Gehirn schadet
24.11.2015

Wie schlechte U3-Betreuung dem Gehirn schadet

Ein Gespräch mit dem Kinder- und Jugendpsychiater Karl Heinz Brisch » mehr
Radio-Tipp: WDR 5 Politikum
17.11.2015

Radio-Tipp: WDR 5 Politikum "Schlechte U3-Betreuung schadet dem Gehirn!"

Ein Gespräch mit dem renommierten Bindungsforscher Karl Heinz Brisch über die dringende Notwendigkeit, die Qualität der Betreuung von Babys und Kleinstkindern in Deutschland zu verbessern. » mehr
Dimensionen - die Welt der Wissenschaft
29.10.2015

Dimensionen - die Welt der Wissenschaft " Bindungstraumatisierung. Emotionale und körperliche Verletzungen durch Beziehungspersonen"

Aktuelle Erkenntnisse und Konzepte zur Begleitung, Beratung und Therapie wie auch, wo immer möglich, Prävention von Bindungstraumatisierungen standen im Mittelpunkt der 14. Internationalen Bindungskonferenz München von 9. bis 11. Oktober im Audimax der Ludwig-Maximilians-Universität München. » mehr
Radiobeitrag/ Nachhören: Coworking Toddler:
28.10.2015

Radiobeitrag/ Nachhören: Coworking Toddler: "Beruf und Kleinkind klug verein"

Arbeiten oder Kleinkind? "Coworking Toddler" heißt das Gemeinschaftsbüro mit angeschlossener Kita, das beides möglich machen soll und bald in Berlin eröffnet. Das Versprechen: echte Vereinbarkeit - ohne dass Job oder Kinder leiden müssen. Gegründet wurde es von Eltern mithilfe einer Crowdfunding-Aktion. » mehr
Film
19.10.2015

Film "Montessori für Sendling" (Im Interview mit K.H. Brisch)

Montessori für Sendling. Verein zum Erhalt der Montessori-Schule in München –Sendling. Filmprojekt » mehr
Fernseh-Tipp: 3sat, Do. 17.09., 20.30 Uhr
16.09.2015

Fernseh-Tipp: 3sat, Do. 17.09., 20.30 Uhr "Unheilbar pädophil?"

Pädophile werden von der Gesellschaft geächtet, von Eltern gefürchtet. Die Wissenschaft versucht zu ergründen, wie die sexuelle Präferenzstörung entsteht und ob sie therapierbar ist. Nicht alle Pädophile werden Täter und Kindesmissbrauch ist nicht immer durch Pädophilie motiviert. Für eine Therapie der Täter und eine Verhinderung von Übergriffen ist die Ursachenforschung sehr wichtig - für die Opfer nicht. Sie leiden oft ein Leben lang. » mehr
WDR Mediathek/ frauTV:
11.09.2015

WDR Mediathek/ frauTV: "Mißbraucht" (Bericht über Kinderpornografie)

Wer Kinderpornografie konsumiert wird nach dem Gesetz mit bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe belangt. Allerdings kommen die wenigsten Konsumenten wirklich ins Gefängnis. meistens kommen sie mit einer Geldstrafe davon. » mehr
13.08.2015

"Mütter auf Distanz" Die Kehrseite des französischen Vorzeigemodells

In der Debatte um Geburtenrate und Kindertagesstätten in Deutschland werden oft unsere Nachbarn als Vorbild genannt. Frankreichs Mütter bringen deutlich mehr Kinder zur Welt und schaffen es dabei meist auch, im Job zu bleiben. Der Hintergrund: Der Nachwuchs wird häufig schon vor dem sechsten Lebensmonat fremd betreut. » mehr
07.07.2015

"The Girl in Dirt" ist ein Kurzfilm über Zwangsprostitution

„Oft ringen wir darum, die Frauen, die in der Prostitution arbeiten, besser und effektiver beim Ausstieg unterstützen zu können. Dieser Video-Clip unterstreicht genau die Erkenntnis, zu der wir nach jeder Schulung, jedem neuen Seminar und jeder Fortbildung kommen...“ » mehr
WDR-Beitrag zur Psychotherapie-Ablehnung
02.07.2015

WDR-Beitrag zur Psychotherapie-Ablehnung

Wer als Kassenpatient einen Psychotherapeuten mit Kassenzulassung braucht, muss bis zu einem halben Jahr warten. Deshalb lassen sich viele Patienten in privaten Praxen behandeln. In dringenden Fällen übernimmt die Kasse dann trotzdem. Manchmal aber eben doch nicht - deshalb hat sich unsere Sprechzeitreporterin für die Patientin eingesetzt. » mehr
Blut ist dicker als Wasser? Pflegefamilien auf Abruf
10.06.2015

Blut ist dicker als Wasser? Pflegefamilien auf Abruf

Die Sendung wurde ausgezeichnet mit dem diesjährigen Medienpreis des Deutschen Roten Kreuz.Wenn Kinder, weil sie zu Hause misshandelt oder vernachlässigt werden, nicht bei ihren Eltern leben können, werden sie aus ihren Familien herausgenommen, manchmal für eine Weile, manchmal für immer. Ende 2011 lebten bundesweit 61.894 Kinder und junge Erwachsene dauerhaft in Pflegefamilien, weitere 65.367 in Heimen und ähnlichen Einrichtungen. » mehr
HR2 Doppelkopf mit Andreas Maercker, „Trauma-Forscher “
23.03.2015

HR2 Doppelkopf mit Andreas Maercker, „Trauma-Forscher “

HR2 Doppelkopf, Dienstag 24.3. 12.05 und 23.05 Uhr. Am Tisch mit Andreas Maercker, „Trauma-Forscher “. Andreas Maercker ist Ordinarius am Psychologischen Institut der Universität Zürich. Dort leitet er die Fachrichtung Psychopathologie und Klinische Intervention. Seine Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Trauma und Posttraumatische Belastungsstörung. » mehr
Bayerisches Fernsehen:  „Jetzt mal ehrlich Tod, Missbrauch, Misshandlung - brauchen Kinder mehr Rechte?“
16.03.2015

Bayerisches Fernsehen: „Jetzt mal ehrlich Tod, Missbrauch, Misshandlung - brauchen Kinder mehr Rechte?“

Jede Woche sterben in Deutschland zwei bis drei Kinder durch Misshandlung oder fahrlässige Tötung (Quelle: BKA, 2013). Tausende andere werden vernachlässigt. Die Täter: fast immer die eigenen Eltern. Auch wenn Bayern im Bundesvergleich noch relativ gut dasteht, müssen auch hier die Jugendämter immer öfter einschreiten. » mehr
Erziehungs-Führerschein: Hilfestellung oder Bevormundung?
27.02.2015

Erziehungs-Führerschein: Hilfestellung oder Bevormundung?

Familie und Job unter einen Hut bringen, Grenzen setzen und gleichzeitig Geborgenheit vermitteln: Sind Mütter und Väter mit der Kindererziehung zunehmend überfordert? Darüber diskutiert das Notizbuch Freitagsforum und fragt, was Eltern helfen könnte, den Herausforderungen des Familienalltags besser gewachsen zu sein. » mehr
Das Erste/ Brisant:
22.01.2015

Das Erste/ Brisant: "Misshandlungen in Haasenburg-Heimen - ein Rückblick"

In der Mediathek bis zum 27.01.2015 Online anschauen. In den mittlerweile geschlossenen Haasenburg-Heimen landeten lange Zeit sogenannte schwer erziehbare Jugendliche. Und erlebten ein Martyrium sondergleichen. » mehr
ORF1/Wissen: Das Netz neu knüpfen.
21.01.2015

ORF1/Wissen: Das Netz neu knüpfen. "Bindung und Migration"

Die Flucht vor Krieg und Vertreibung, Folter und Menschenhandel können lebenslange Traumata bewirken. Aber auch unter weniger dramatischen Umständen ist Migration eine nicht immer leicht zu bewältigende Herausforderung. Der Wechsel in ein anderes Land, vom Dorf in die Stadt, von einem gesellschaftlichen Zusammenhang in einen anderen kann Chancen bringen: stabilere Lebensverhältnisse, mehr Wohlstand, Schutz vor staatlicher Willkür und Konflikten. » mehr
BR2/ Notizbuch/ Anrufsendung mit K.H. Brisch:
12.01.2015

BR2/ Notizbuch/ Anrufsendung mit K.H. Brisch: "Wann sollen Kinder was können?"

Sendung mit Karl Heinz Brisch. Morgen, 13.01.2015 10:05 bis 11:00 Uhr. Anrufsendung Erziehung: Skifahren, Radfahren, Schwimmen, Kitesurfen - Wann sollen Kinder was können? » mehr