• Zur Person
    Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Nervenheilkunde, Psychoanalytiker, Karl Heinz Brisch, SAFE, BASE, Bindung, Bindungstheorie
  • Presse
    PD Dr. med. Karl Heinz Brisch
  • Präventionsprojekte
    • SAFE®
      Präventionsprojekt: SAFE® - Sichere Ausbildung für Eltern Ein Trainingsprogramm zur Förderung einer sicheren Bindung zwischen Eltern und Kind
    • B.A.S.E.®
      Präventionsprojekt: B.A.S.E.®-Babywatching, Baby-Beobachtung im Kindergarten und in der Schule gegen Aggression und Angst zur Förderung von Feinfühligkeit und Empathie
    • MOSES ®
    • Projekt "Freedom"
    • GUSTA und SAFE®
  • Forschung
    Forschungsprojekte: Attachment, trauma, and attachment disorders; Developmental trauma disorders: Diagnosis, attachment-based therapy, and prevention ...
  • Veranstaltungen
  • Veröffentlichungen
    • ADHS
    • Bücher/ Deutsch
      SAFE® – Sichere Ausbildung für Eltern. Sichere Bindung zwischen Eltern und Kind, Bindung, Angst und Aggression. Theorie, Therapie und Prävention ...
      • Bindung und emotionale Gewalt
        Die Beiträge aus Forschung, Klinik und Prävention zeigen einerseits die Ressourcen für Wachstum durch sichere Bindungserfahrungen auf, andererseits verdeutlichen sie die traumatischen Auswirkungen von emotionaler Gewalt in unterschiedlichen Situationen und Lebensaltern und diskutieren Möglichkeiten der Prävention und Hilfe.
      • Reihe Bindungspsychotherapie, Band 5: "Pubertät"
        Das zentrale Thema der Pubertät lautet, wie Jugendliche und ihre Bindungspersonen eine Balance zwischen Bindungssuche, Loslösung und Autonomie finden. Brisch beschreibt – auf der Grundlage der Bindungstheorie und mit ausführlichen Therapiebeispielen – die Möglichkeiten rechtzeitiger Hilfe und Interventionen für Pubertierende und ihre Bezugspersonen.
      • Reihe Bindungspsychotherapie, Band 4: "Grundschulalter"
        Das Buch beschreibt – auf der Grundlage der Bindungstheorie und mit ausführlichen Therapiebeispielen – die Möglichkeiten rechtzeitiger Hilfe und Interventionen im Grundschulalter
      • Reihe Bindungspsychotherapie, Band 3: "Kindergartenalter"
        Viele therapeutisch relevante Störungsbilder haben ihren Ursprung in der frühen Kindheit. Brisch beschreibt - auf der Grundlage der Bindungstheorie und mit ausführlichen Therapiebeispielen - die Möglichkeiten rechtzeitiger Hilfe und bindungsorientierter Interventionen im Kindergartenalter.
      • Reihe Bindungspsychotherapie, Band 2: "Säuglings- und Kleinkindalter"
        Reihe Bindungspsychotherapie – Bindungsbasierte Beratung und Therapie. Viele therapeutisch relevante Störungsbilder haben ihren Ursprung in der frühen Kindheit. Brisch beschreibt – auf der Grundlage der Bindungstheorie und mit ausführlichen Therapiebeispielen - die Möglichkeiten rechtzeitiger Hilfe und Interventionen schon im Säuglings- und Kleinkindalter.
      • Reihe Bindungspsychotherapie, Band 1: "Schwangerschaft und Geburt"
        Reihe Bindungspsychotherapie, Band 1. Der erste Band der neuen Reihe von Karl Heinz Brisch Dieser Band zeigt die Möglichkeiten auf, wie man Eltern auf der Grundlage der Bindungstheorie beratend und psychotherapeutisch zur Seite stehen kann. Er betrachtet die Veränderungen der werdenden Eltern schon ab dem Zeitpunkt der Konzeption, während der gesamten Schwangerschaft sowie in der Zeit während und nach der Geburt.
      • Bindungstraumatisierungen. Wenn Bindungspersonen zu Tätern werden
        Vom eigenen Vater, der eigenen Mutter, dem Lehrer, Therapeuten oder Pfleger missbraucht. Bindungstraumatisierungen gehören zu den schwersten Traumatisierungen überhaupt. Sie haben langfristige und gravierende Auswirkungen auf alle psychischen, sozialen und körperlichen Bereiche des Betroffenen.
      • Bindung und Psychosomatik
        Schwangerschaft und die frühkindliche Erfahrung eines Menschen, insbesondere die Qualität seiner Bindungsbeziehungen, wirken nachhaltig bis ins Erwachsenenleben und stehen häufig im Zusammenhang mit psychosomatischen Erkrankungen. Die Autorinnen und Autoren stellen in diesem Band das Wissen um das Zusammenwirken von Körper, Seele, Geist und Umwelt dar.
      • Bindung und Migration
        Menschen mit Migrationshintergrund gleich welchen Alters haben ein erhöhtes Risiko für Abhängigkeitserkrankungen, posttraumatische Belastungsstörungen, psychosomatische Leiden und andere psychische Störungen.
      • Bindung und Trauma
        Das Wissen der modernen Bindungsforschung und modernen Psychotraumatologie erstmals in einem Band! Die Beiträge dieses Bandes führen die teilweise auf unterschiedlichen Wegen entstandenen Erkenntnisse der beiden Richtungen zusammen.
      • Bindung und Jugend
        Psychische Probleme verstehen und behandeln - oder besser: vermeiden! International renommierte Forscher und Kliniker verdeutlichen, wie psychopathologische Entwicklungen bei Jugendlichen mit traumatischen Erfahrungen und desorganisierter Bindung aus ihrer Kindheit verstanden, wie sie behandelt werden können und welche Möglichkeiten zur Prävention bestehen.
      • Bindung und seelische Entwicklungswege
        Die heute weltweit führenden Bindungsforscher aus den USA, aus England und aus Deutschland berichten in aktuellen Beiträgen über den derzeitigen »State of the Art« ihres Faches. Das Thema Bindungen und Bindungsstörungen findet gerade in jüngerer Zeit ein zunehmendes Interesse.
      • Bindung - Paare, Sexualität und Kinder
        Nicht nur die Paarbeziehung, sondern auch die Entwicklung der Kinder wird durch die früheren Bindungserfahrungen der Partner beeinflusst. Heute weiß man: Die Entwicklung einer sicheren emotionalen Bindung des Kindes an seine Eltern ist ein bedeutender Schutzfaktor in der kindlichen Entwicklung. Kinder mit einer sicheren Bindung könnensich besser in die Gefühle anderer Menschen hineinversetzen, haben eine bessere Sprachentwicklung, sind kreativer, haben mehr Freude und finden rascher Lösungsmöglichkeiten in schwierigen Situationen
      • Bindung und frühe Störungen der Entwicklung
        Frühe Störungen der Entwicklung beginnen in der Schwangerschaft und im Säuglingsalter. Sie beeinflussen entscheidend die Entwicklung des Kindes und haben später als psychische und psychosomatische Erkrankungen langfristige Auswirkungen bis ins Erwachsenenalter. Hierzu gehören etwa Störungen aus dem autistischen Spektrum, frühe Ängste, depressive Symptome und kognitive Entwicklungsschwierigkeiten mit Störungen des Gedächtnisses.
      • SAFE® – Sichere Ausbildung für Eltern. Sichere Bindung zwischen Eltern und Kind
        SAFE® vermittelt Eltern die notwendige Sicherheit im Umgang mit ihrem Baby. Mit SAFE® lernen Eltern bereits in der Schwangerschaft, feinfühlig, prompt und angemessen auf die Signale ihres Kindes zu reagieren. Dadurch entwickeln die Babys eine sichere Bindung als stabiles Fundament ihrer Persönlichkeit.
      • Bindung, Angst und Aggression. Theorie, Therapie und Prävention
        Was geht in aggressiven und ängstlichen Kindern vor? Aggressionen und Ängste entstehen oft früh im Laufe der kindlichen Entwicklung und können sich zu schwerwiegenden emotionalen und sozialen Störungen bis hin zur Kriminalität weiterentwickeln. International renommierte Experten zeigen, was in Prävention, Beratung und Psychotherapie getan werden kann.
      • Wege zu sicheren Bindungen in Familie und Gesellschaft. Prävention, Begleitung, Beratung und Psychotherapie
        Wege zu sicheren Bindungen in Familie und Gesellschaft. Prävention, Begleitung, Beratung und Psychotherapie Familie und Gesellschaft beeinflussen lebenslang die Bindungsentwicklung. Wie können Krippen, Kindergärten, die Schule und die Familie Kindern sichere Bindungen vermitteln und was kann dabei falsch gemacht werden? International renommierte Forscher und Kliniker stellen die neuesten Erkenntnisse zur Entwicklung der kindlichen Bindung unter den heutigen Bedingungen in Familie und Gesellschaft vor.
      • Kinder ohne Bindung. Deprivation, Adoption und Psychotherapie
        Fehlende Bindungserfahrungen und trotzdem Heilung. Die international renommierten Autoren diskutieren die Folgen von schwerwiegender Vernachlässigung im frühen Kindesalter und die möglichen positiven Veränderungen für die betroffenen Kinder durch Pflege- und Adoptiveltern.
      • Die Anfänge der Eltern-Kind-Bindung. Schwangerschaft, Geburt und Psychotherapie
        Bindung beginnt schon während der Schwangerschaft. International renommierte Forscher und Kliniker stellen die neuesten Erkenntnisse zur vorgeburtlichen Bindung, zur Bedeutung von Hormonen sowie zu Störungen der Bindungsentwicklung vor. Sie berichten über Präventionsmaßnahmen und zeigen die Möglichkeiten und Grenzen psychotherapeutischer Interventionen auf.
      • Der Säugling - Bindung, Neurobiologie und Gene. Grundlagen für Prävention, Beratung und Therapie
        Vom Dauerschlafwesen zum kompetenten Menschling. International renommierte Forscher und Kliniker diskutieren über die neuesten Erkenntnisse aus der Bindungsforschung und der Neurobiologie sowie über den Einfluss von Genen und Beziehungserfahrungen auf die emotionale, psychische, kognitive, soziale und neurobiologische Entwicklung von Feten und Säuglingen.
      • Bindungsstörungen. Von der Bindungstheorie zur Therapie
        Der Bestseller in völlig überarbeiteter Ausgabe. "Ein Bestseller und Standardwerk, das Strategien weist für Diagnostik, Therapie und Elternschaft: Karl Heinz Brisch entwickelt in dieser vollständig überarbeiteten Ausgabe der »Bindungsstörungen« die integrative therapeutische Praxis um John Bowlbys Paradigma der Bindung weiter und eröffnet neue Perspektiven des Helfens und der Prävention."
    • Bücher/ Englisch
      • Sleep and Attachment Disorders in Children
        Sleep and Psychosomatic Medicine presents an overview of sleep medicine and the management of common sleep disorders seen in a wide variety of practice settings. Chapters have been written by experts in the field in order to provide physicians of a wide range of interests and abilities with a highly readable exposition of the principal results, including numerous well articulated examples and a rich discussion of applications.
    • Bücher/ International
    • Literatur/ Empfehlungen
    • DVD Produktionen
      SAFE® Info-DVD für Fachpublikum, SAFE® Info-DVD für Eltern, Nähe zulassen, Embracing Closeness, B.A.S.E.®-Babywatching
      • B.A.S.E.®-Babywatching in Frankfurt am Main
        Eine Kooperation zwischen dem Stadtschulamt Frankfurt am Main und der Ludwig-Maximilians-Universität München
      • DVD „Fremde Situation“ nach Mary Ainsworth
        Sichere und unsichere Bindungsqualitäten von Kleinkindern mit ihren Müttern. Die DVD beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Bindungsverhaltensweisen von Kleinkindern und dem dafür entwickelten Beobachtungsverfahren, der Fremden Situation.
      • Die SAFE® Info-DVD für Fachpublikum
        Diese SAFE® Info-DVD richtet sich an Personen, die in medizinischen oder sozialen oder psychologischen Berufen arbeiten wie Hebammen, FrauenärztInnen, Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, PsychotherapeutInnen, PädagogInnen, SozialpädagogInnen, Kinderärzt- Innen, Kinderkrankenschwestern- und pfleger sowie ErzieherInnen.
      • Die SAFE® Info-DVD für Eltern
        Auf dieser Info-DVD wird interessierten (werdenen) Eltern, auf anschauliche Weise präsentiert, was sie in einem SAFE® - Elternkurs erwarten wird. Der Film begleitet einige Eltern auf ihren Besuchen zu den Elternkursen. Dabei werden Einblicke in die Schulungsinhalte gewährt, z.B.: Hoffnungen und Ängste der werdenden Eltern, Vorgeburtliche Bindung, Kompetenzen des Säuglings, Kompetenzen der Eltern, u.a.. Interviewsequenzen mit diversen Eltern, die den SAFE®-Elternkurs besucht haben, verdeutlichen, wie das SAFE®-Seminar erlebt wurden.
      • Nähe zulassen, Frühe Föderung der Eltern-Kind-Bindung
        Ein Dokumentarfilm über die frühe Förderung der Eltern-Kind-Bindung und die Bedeutung einer “sicheren Bindung” für die Entwicklung des Kindes Der Dokumentarfilm Nähe zulassen begleitet zwei Elternpaare und eine alleinerziehende Mutter, die sich bewusst dazu entschieden haben, von Beginn an, eine harmonische Beziehung zu ihrem Kind aufzubauen. Dazu haben sie sich an Einrichtungen gewandt, die sie bei diesem Vorhaben unterstützen sollen. Zwei der Eltern nahmen an dem Trainingsprogramm SAFE® - Sichere Ausbildung Für Eltern teil.
      • Embracing Closeness/ in english
        Brisch, K. H. (2007): The documentary Embracing Closeness takes a closer look at how to cultivate the parent-child relationship as early as possible and at the importance of a “secure attachment” for child development. The film accompanies two couples and a single mother, all of whom made a conscious decision at the outset to cultivate a warm and loving relationship with their children.
      • B.A.S.E.®- Babywatching im Kindergarten
        Brisch, K. H. (2007). B.A.S.E.® - Babywatching. Baby-Beobachtung gegen Aggression und Angst zu Förderung von Feinfühligkeit und Empathie. Dieser Film richtet sich in erster Linie an KindergartenpädagogInnen, KindergartenleiterInnen und LehrerInnen, eignet sich aber auch hervorragend dazu, um Mütter und Väter (mit ihren Babys) über das B.A.S.E.® -Babywatching zu informieren und hierfür zu gewinnen.
      • B.A.S.E.®-Babywatching im Kindergarten / in english
        Brisch, K. H. (2007). B.A.S.E.® - Babywatching, against aggression and anxiety for sensitivity and empathie. The B.A.S.E.®-Babywatching film is primarily aimed at preschool educators, preschool principals, and teachers, but it is may also be used to inform and interest new mothers and fathers (along with their babies).
      • B.A.S.E.® in der Schule
        Brisch, K. H. (2007). B.A.S.E.® - Babywatching in der Schule. Baby-Beobachtung gegen Aggression und Angst zu Förderung von Feinfühligkeit und Empathie. Dieser Film richtet sich in erster Linie an SchuleiterInnen, LehrerInnen und Eltern. Er eignet sich aber auch hervorragend dazu, um Mütter und Väter (mit ihren Babys) über das B.A.S.E.®-Babywatching zu informieren und hierfür zu gewinnen.
      • B.A.S.E.® - Babywatching at school/ in english
        This B.A.S.E.® Babywatching in School DVD is primarily aimed at elementary school teachers, headmasters and headmistresses, and other persons who are interested in implementing prevention programs in schools. But it may also be used to inform and interest new mothers and fathers (along with their babies).
    • Publikationen
      Originalarbeiten, Buchbeiträge und Übersichtsarbeiten, Zitierfähige Abstracts und Supplemente, Poster, Ausgewählte wissenschaftliche Vorträge, Akademische Arbeiten
  • Downloads
    Downloads, Publikationen zu Bindung und SAFE ®, Flyer zu den Präventionsprogrammen, DVD-Produktionen, Zeitungsartikel zu Bindung und SAFE®, B.A.S.E.®-Babywatching
    • Folien
    • Flyer/ SAFE®
      • Flyer zu der DVD „Fremde Situation“ nach Mary Ainsworth
        Sichere und unsichere Bindungsqualitäten von Kleinkindern mit ihren Müttern. Die DVD beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Bindungsverhaltensweisen von Kleinkindern und dem dafür entwickelten Beobachtungsverfahren, der Fremden Situation
      • Flyer zu dem SAFE® - Elternkurs
        Hier finden Sie Informationen für (werdende) Eltern. „ Ziel unseres SAFE®-Kurses ist es, Ihnen Sicherheit zu vermitteln, wie Sie auf die Signale Ihres Babys feinfühlig reagieren können. Dadurch entwickeln die Babys eine sichere Bindung als stabiles Fundament ihrer Persönlichkeit. Langjährige Forschungen haben gezeigt, dass dies die beste Startbasis für die weitere Entwicklung ist.“ …
      • Flyer zu dem SAFE®-Mentorentraining
        “ Diese Ausbildung richtet sich an Personen, die in medizinischen oder sozialen oder psycho-logischen Berufen arbeiten wie Hebammen, FrauenärztInnen, Kinder- und Jugendlichen- psychotherapeutInnen,PsychotherapeutInnen, PädagogInnen, SozialpädagogInnen, Kinderärzt- Innen, Kinderkrankenschwestern- und pfleger sowie ErzieherInnen.“
      • Flyer for the SAFE® - Mentor Training (English)
        SAFE® is a training program to enhance a secure attachment between parents an children. The SAFE® mentor training is composed of 4 training days, which include theoretical as well as practical elements. Therefore excerices in small groups will be applied.
      • Flyer SAFE®-Spezial Fortbildungen
        Dieser Flyer wendet sich an SAFE®-Mentoren, die sich für die Fortbildungüber die diversen SAFE®-Spezial Seminare informieren möchten.
      • Flyer zu dem GUSTA – SAFE® Projekt
        GUSTA = Guter Start für werdende Eltern: Die GUSTA-Gruppe wird von einer Geburtsvorbereiter- in und einer Kinderkrankenschwester geleitet. SAFE® = Sichere Ausbildung für Eltern: Ziel des SAFE®-Programms ist die Förderung einer sicheren Bindung zwischen Eltern und Kind. Zur Förderung der frühkindlichen Entwicklung und um Sie in der Zeit nach der Geburt bis zu den ersten Schritten ihres Kindes zu begleiten und zu unterstützen, gibt es für Sie die Möglichkeit, kostengünstig an einer von diesen zwei Eltern-Gruppen in München teilzunehmen.
      • Flyer zu der SAFE®-Info DVD/ Eltern
        Auf dieser SAFE® Info-DVD wird interessierten (werdenden) Eltern auf anschauliche Weise der Ablauf eines SAFE® - Elternkurses vor- gestellt. Der Film begleitet einige Eltern auf ihren Besuchen zu den SAFE®-Seminaren. Dabei werden auch Einblicke in die verschiedenen Schulungsinhalte der vor- und nachgeburtlichen Treffen in den Eltern- gruppen gewährt
      • Flyer zu der SAFE®-Info DVD/ Fachpublikum und SAFE®-MentorInnen
        Der Flyer enthält Informationen zu der SAFE® Info-DVD. Diese sieben Filme richten sich an Personen, die in medizinischen oder sozialen oder psychologischen Berufen arbeiten wie Hebammen, FrauenärztInnen, Kinder- und Jugendlichen- psychotherapeutInnen, PsychotherapeutInnen, PädagogInnen, SozialpädagogInnen, KinderärztInnen, Kinderkranken-schwestern- und pfleger sowie ErzieherInnen.
      • Flyer zu der DVD "Nähe zulassen", Frühe Förderung der Eltern-Kind-Bindung
        „Nähe zulassen“ sollte von allen werdenden Eltern gesehen werden, da er grundlegendes Wissen zum Thema Aufbau einer „sicheren Bindung“ vermittelt. Er eignet sich auch hervorragend als Lehrmaterial zur Vorführung in Berufs-schulen und für Auszubildende und Studenten aller pädago-gischen Berufe.“ (Dipl. Soz. Päd. Nele Kreuzer, Erziehungs-beraterin Jugendamt München/ Autorin für die Zeitschrift „ElternFamily“)
      • Flyer about the DVD "Embracing Closeness"
        This flyer informs about the film Embracing Closenssess. It is a documentary that looks at how to cultivate the parent- child relationship as early as possible and at the impor- tance of a “secure attachment” for child development (including Informations about the SAFE®-Program and the Babyfriendly Hospital)
      • Flyer SAFE® in AUSTRIA
        SAFE® ELTERNGRUPPEN IN ÖSTERREICH. Projektträger: Verein zur Förderung der Kinder- Jugendgesundheit in Österreich in Kooperation mit Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit.
    • Flyer/ Diverse
    • Dokumente Köln
    • Thema Krippen
    • Poster
    • Wiss. Publikationen
    • Medienberichte
    • "Bindung"/ Diverse
      • WAIMH: Draft proposal for the Infant Rights Declaration Introduction
        The creation of WAIMH was, in itself, a declaration of the infant's rights for 3 mental health, as reflected in its 5 purposes described in the bylaws: "The ASSOCIATION has been organized to operate exclusively for scientific, charitable and educational purposes as follows: To operate exclusively for charitable, scientific and educational purposes, and more specifically to research and study throughout the world, the mental development and mental disorder in children from conception through three years of age;
  • Weblinks
    SAFE® Sichere Ausbildung für Eltern, B.A.S.E.® Babywatching, Mentoren Netzwerk, GAIMH e.V.
  • Gästebuch
  • Kontakt
    Klinikum der Universität München, Kinderklinik und Poliklinik, Dr. von Haunerschen Kinderspital – Innenstadt, Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie
  • Impressum
    OA PD Dr. med. Karl Heinz Brisch, Klinikum der Universität München, Kinderklinik und Poliklinik, Dr. von Haunerschen Kinderspital – Innenstadt, Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie